dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

GESUNDHEIT

„Alter­na­tiv­me­dizin vs. Schul­me­dizin“ – unser Behand­lungsweg, pas­send für die ganze Familie

„Alter­na­tiv­me­dizin vs. Schul­me­dizin“ – unser Behand­lungsweg, pas­send für die ganze Familie

Anzeige | Shop Apotheke

Öffne ich heute die Büchse der Pan­dora, wenn ich mich zum Thema Alter­na­tiv­me­dizin äußere – beson­ders in Bezug auf Babys & Klein­kinder? Meine Ein­stel­lung wird sicher nicht von allen befür­wortet werden. Ich bin mir aber sicher, dass es auch ganz viele Mütter gibt, die es ähn­lich halten mit dem Thema Medi­ka­mente bei Kindern.

3
#Herbst­küche: Ofen-Risotto mit Wir­sing, Apfel & rote Beete

#Herbst­küche: Ofen-Risotto mit Wir­sing, Apfel & rote Beete

Anzeige | Verlinkung

Wir­­sing-Risotto

Mein Lieb­lings­r­i­sotto im Herbst ist defi­nitiv das mit Kürbis und Schafs­käse, das werde ich euch aber ein anderes Mal vor­stellen. Da wir aktuell ständig Wir­sing in der Bio-Kiste haben, galt es diesen zu ver­ar­beiten. Wir­sing ist gar nicht so leicht in ein schmack­haftes Gericht zu inte­grieren, abseits von Ein­topf A oder B.

1
Über unsere Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten – jetzt wirds #foo­di­li­cious!

Über unsere Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten – jetzt wirds #foo­di­li­cious!

[Anzeige]

Die Ernäh­rungs­ge­wohn­heiten, besser gesagt der Food-Life­style meiner Familie inter­es­siert euch. Das konnte ich bereits in 2018 auf meinem Insta­­gram-Kanal @einfach_janne fest­stellen. Auch ich liebe gutes Essen! Vor allem aber macht es mich glück­lich immer satt zu werden und zwar genau von dem Essen, das mir super schmeckt und dabei auch noch gesund zu leben.

1
#MOM­LIFE – unser B®eikoststart mit Höhen & Tiefen, BLW + Rezeptideen

#MOM­LIFE – unser B®eikoststart mit Höhen & Tiefen, BLW + Rezeptideen

> Anzeige <

Kaum hat man das erste halbe Jahr über­standen und einen Haken hinter „das Ein­grooven“ gesetzt, so steht das Thema Bei­ko­stein­füh­rung an.
Wird man zum ersten Mal Mutter, muss man sich eben mit einigen neuen Themen aus­ein­an­der­setzen, die bis­lang ein­fach keine Rele­vanz hatten. Als Eltern haben wir uns in den letzten Monaten wei­test­ge­hend für einen Weg entschieden,

1
Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – Hüpf, hüpf, hurra & mehr Gewicht wäre wunderbar!

Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – Hüpf, hüpf, hurra & mehr Gewicht wäre wunderbar!

> Anzeige <

So, das Grande Finale ist vor­über. An Ein­heit #9 und somit der letzten der Foun­da­tion im Crossfit Luparo konnte ich nicht teil­nehmen. Mein 30. Geburtstag hat mich ein wenig aus meinem Kon­zept gebracht (wenn ihr ver­steht was ich meine…#rauschkugel). Für mich stehen jetzt ins­ge­samt drei Nach­hol­ter­mine an,

0
Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – als #Strongmom musst du raus aus der Komfortzone!

Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – als #Strongmom musst du raus aus der Komfortzone!

> Anzeige <

Wahn­sinn! Bereits die Hälfte der Foun­da­tion im Crossfit Luparo ist vor­über. Eine der ver­passten Ein­heiten bzw. zwei davon werde ich am Ende nach­holen, denn auch am 14.10.2018 in Ein­heit Nummer sieben habe ich gefehlt. Eigent­lich hätte ich mich in einem Well­ness­hotel befinden sollen, diesen Trip habe ich aber abge­bro­chen wegen dem kleinen Mann.

0
Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – Der Tag des jüngsten Gerichts oder auch „in die Knie gegangen!“

Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – Der Tag des jüngsten Gerichts oder auch „in die Knie gegangen!“

> Anzeige <

Der Tag des jüngsten Gerichts… Ich trommle wieder und zwar direkt mit einer sehr pro­vo­kanten Über­schrift. Es hat seinen Grund warum Ein­heit #5 der Foun­da­tion im Crossfit Luparo für mich ein ganz beson­derer Auf­takt war. Dieses Mal wurde ich von meinem eigenen Freund gecoacht. „Äh und weiter?“ Naja.

0
Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – heu­cheln, heben & abhängen

Foun­da­tion @ Crossfit Luparo – heu­cheln, heben & abhängen

> Anzeige <

Eine Woche ohne Sport. Am Sonntag, den 16.09.2018, konnte ich leider nicht an der Foun­da­tion teil­nehmen. Luis hatte das Drei-Tage-Fieber und ich wollte ihn ein­fach nicht alleine lassen. Nein, das ist keine faule Aus­rede. Er hat in den Nächten ständig so geweint, geschrien, dass es für mich außer Frage stand irgendwo ohne ihn hinzugehen.

0