dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Ich fang dann mal an zu bloggen…

Was tue ich hier und warum? Ich hab den Blog ins Leben gerufen und ein­fach ange­fangen Bei­träge zu ver­öf­fent­li­chen. Für gewöhn­lich folgt ja erst einmal eine Blog­vor­stel­lung. Das habe ich auf später ver­schoben. Nicht, weil ich es nicht beschreiben konnte oder wollte. Ich finde man muss nicht stur einer Regel folgen, weil es jeder so macht. Ich wollte gerne zuerst auf mich auf­merksam machen, Con­tent lie­fern.

OOTD 024

Als ich noch zur Schule ging konnte ich die Frage „Was willst du mal werden?“ eigent­lich nicht beant­worten. Heute weiß ich was ich sagen würde. Für wel­chen Weg ich mich ent­scheiden würde. Für ein Jour­na­lismus Stu­dium ist es jetzt nicht zu spät, aber ich bin mitt­ler­weile schon so in meinem Job drin. Ich kann mir nur schwer vor­stellen diesen ganzen Weg nach­zu­holen.

Die Vor­stel­lung meine eigene Kolumne schreiben zu dürfen finde ich ein­fach genial. Ja, so wie Carrie! Bevor sich jeder diese Frage stellt… Aber ich bin keine 16 mehr und himmle hier einen Cha­rakter aus einer Serie an. Ich finde Schreiben ein­fach geil! Ich liebe es aus kleinen Geschichten eine rich­tige Story zu machen. Emp­feh­lungen aus­zu­spre­chen. Warum diese nicht auf Blatt bringen? Nicht nur Freunde und Bekannte anspre­chen. Das was man erlebt, für gut oder schlecht befindet mit Anderen teilen. So komisch das im ersten Moment klingt. Warum sonst lesen Men­schen eine Zei­tung, Maga­zine oder Bücher? Aus Inter­esse daran sich zu infor­mieren. Gedanken oder Ereig­nisse bewegen. Sie geben einem das Gefühl nicht allein zu sein. Man ent­deckt auf diese Weise Dinge. Pro­biert Neues aus.

OOTD 045

Der Anstoß mit dem Bloggen anzu­fangen kam durch eine liebe Freundin von mir. Wir haben uns bei ein paar Glä­sern Aperol Mara­cuja (mein Lieb­lings­ge­tränk diesen Sommer) dar­über unter­halten. Sie ist, was ich auch erst an dem Abend erfuhr, bereits eine erfolg­reiche Blog­gerin. Sie wird das bestimmt anders sehen, weil sie viel zu bescheiden ist. Aber ich finde es mehr als beacht­lich was sie jetzt schon damit erreicht hat. Sie war die­je­nige, die mich ermu­tigt hat das Ganze anzu­gehen. Ich war anfangs schon skep­tisch. Ich hab das tage­lang nach unserem Treffen abge­wogen. Letzt­end­lich überwog der Reiz an der Sache. Wenn ich es nicht ver­su­chen würde, dann bereue ich es viel­leicht irgend­wann. Ich will defi­nitiv nicht mit 50 Jahren an einen Haufen voller Dinge zurück­denken, die ich gerne getan oder erlebt hätte.

An der Stelle: „Liebe Diana (Lavie­De­boite), wenn wir uns das nächste Mal Treffen werde ich Dich zu Tode knut­schen! Ob nun mehr daraus wird oder nicht… Ich hab einen rie­sigen Spaß am Bloggen! Danke, Du hast mir das Hobby gegeben, das genau zu mir passt.“ Es gibt mit mir ab jetzt also noch einen wei­teren Blogger auf dieser Welt. Durch Face­book und Insta­gram hat die Zahl dieser näm­lich stark zuge­nommen in den letzten Jahren. Wenn Andere das können, kann ich das auch!

Los geht’s! Leichter gedacht, als getan. Bis es end­lich soweit war und ich meinen ersten Bei­trag ver­öf­fent­li­chen konnte waren unzäh­lige Vor­be­rei­tungen not­wendig. Einen Pro­vider wählen, den Namen für die Web­site fest­legen, ein Design wählen, die ganze Seite ein­richten and so on. Die Namens­fin­dung war echt Horror. Ich hab mit einer Freundin tat­säch­lich eine Mind-Map gemacht. Wie in der Grund­schule. Bei den Kate­go­rien wollte ich auch nicht ein­fach Fashion & Beauty ver­wenden. Das ist zwar besser, denn so könne Bei­träge über Google schnelle gefunden werden. Ich will aber etwas Aus­ge­fal­lenes. Auf­grund der indi­vi­du­ellen Beschrei­bung einer Kate­gorie wird die Seite schon nicht schei­tern. Das Design hat mich auch an die Grenzen meiner Ent­schei­dungs­fä­hig­keit gebracht. Wie schwer es war mich fest­zu­legen. Der Look muss natür­lich zu dem Ver­fasser passen. Man muss sich einen Schwer­punkt her­aus­su­chen. Con­tent lie­fern, den es nicht gibt wie Sand am Meer. Natür­lich ist das im Bereich Beauty und Fashion nicht mög­lich. Da es aber Dinge gibt, die ich gerne weiter emp­fehle habe ich auch Kate­go­rien für solche Bei­träge. Es ist so unglaub­lich wichtig Texte zu schreiben mit denen man sich iden­ti­fi­zieren kann. Nichts liest sich schlechter, wie ein unau­then­ti­scher Artikel. Natür­lich wird es schwer sich von der Masse abzu­heben. Dann hat man die Skepsis: „Hat das über­haupt aus­rei­chend Qua­lität um es mit der Öffent­lich­keit zu teilen?“ Aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Selbst als der Groß­teil der Web­site stand konnte nicht direkt los getextet werden. Klei­nig­keiten, wie z.B. das Beschaffen einer Kamera haben viel Zeit gefressen. Man muss sich in Alles ein­lesen, dann ent­scheiden. Und im Ent­schei­dungen treffen sind die meisten Frauen ja nicht son­der­lich schnell. Heute, wo der Groß­teil geschafft ist bin ich echt stolz wie Bolle. Ich habe eine eigene Web­site. Jedes Mal, wenn ich das ver­in­ner­liche freue ich mich total. Das kann nur jemand nach­voll­ziehen, der weiß wie viel Arbeit dahinter steckt. Oder Men­schen, die jene wun­der­volle Eigen­schaft besitzen sich in die Lage von Anderen ver­setzen zu können. Ich glaube meine Freunde wissen wie viel Zeit ich in das Pro­jekt gesteckt habe und können gut nach­voll­ziehen wie happy ich über den aktu­ellen Zustand bin.

Jetzt geht es langsam los. Ich bekomme die eine oder andere Rück­mel­dung. Allein, wenn jemand es als erwäh­nens­wert erachtet mich darauf anzu­spre­chen freut mich das unglaub­lich. Viele denken leider, dass Bloggen nur cool ist, weil man Sachen umsonst zuge­schickt bekommt. Aber wie wert­voll ernst gemeinte Worte zu Bei­trägen sind? Unbe­zahlbar! Aner­ken­nung zu bekommen für die Mühe, die man sich damit macht ist (meiner Mei­nung nach) das Tollste daran. Ich denke die Wenigsten benö­tigen einen Blog um sich ein Pro­dukt oder einen Artikel leisten zu können. Das so nebenbei. Alles was bis­lang auf meinem Blog zu finden ist habe ich aus eigener Tasche bezahlt. Dinge, die ich mir ohnehin gekauft hätte, werden zu einem Bei­trag. Das Tolle wie­derum an Über­ra­schungs­pa­keten ist, dass der Blogger neues Mate­rial erhält, das er ver­ar­beiten kann. Irgend­wann geht einem auch mal der Stoff zu neige. Es fehlt eine neue Idee. Daneben natür­lich der Vor­teil neue Dinge früher für sich zu ent­de­cken. Das Testen von Beau­ty­pro­dukten kann übri­gens auch deut­lich nach hinten los gehen, wenn man z.B. etwas nicht ver­trägt. Oder wie geht man mit einer Anfrage von einem Label um, das nichts in der Kol­lek­tion hat das zu einem passt. Ich brauche keine Unmengen an Sachen, die mir nicht gefallen und dann ohnehin nur ein­stauben. Ich will ver­su­chen den Level zwi­schen Mar­ke­ting-Platt­form und Mensch zu halten.

OOTD 021

Meine Mei­nung über Blogger hat sich dra­ma­tisch geän­dert. In schönen und vor allem qua­li­ta­tiven Blogs steckt viel Arbeit! Beim Schreiben von Arti­keln han­delt es sich nicht nur um einen Text, der schnell oder lieblos getippt wird. Nein, man macht sich jedesmal Gedanken dazu. Mehr­mals! Der Text darf nicht zu lang sein, aber auch nicht zu kurz. Man muss das Ganze reviewen – wieder und wieder. Dann kommen noch die Fotos. Was wäre ein Text ohne Bilder? Lang­weilig, nicht infor­mativ genug. Erst jetzt weiß ich wie viel Zeit das in Anspruch nimmt! Ich hab den größten Respekt davor, wenn kleine Blogger mitt­ler­weile so groß sind, dass sie das beruf­lich machen. Ohne Liebe am Bloggen und viel Durch­hal­te­ver­mögen würde das nie­mals zustande kommen.

Äußerst ner­ven­auf­rei­bend ist der Druck. Ein guter Blogger ver­öf­fent­licht alle zwei bis drei Tage einen Bei­trag. Ciao Leben! Zwi­schen­zeit­lich habe ich gedacht ich bekomme die Krise. Ver­steht mich nicht falsch. Ich will schreiben! Aber es frisst so viel Zeit. Familie, Freund und Freunde sollen nie zu kurz kommen. Dann ist da der Job, der mit vielen Reisen ver­bunden ist. Mein kleiner Balu benö­tigt auch seine Por­tion Auf­merk­sam­keit. Nicht mehr viel Luft. Orga­ni­sa­tion ist (mal wieder) das A & O – und ich dachte bis dato ich bin bes­tens orga­ni­siert. Man muss sich das Schreiben eben fest ein­planen in der Woche. Jetzt? Drei Monate später? Es läuft! Es macht wahn­sinnig viel Spaß!

Schuhe - Adidas/ Hose - NoName/ Gürtel - H&M/ Shirt - H&M/ Jeansjacke - C&A/ Schal - Only
0
11 Responses
  • Jay
    26 . 12 . 2015

    Hallo Melinda:)
    vielen Dank für dein Feed­back! Es freut mich sehr so etwas zu lesen. Nichts ist moti­vie­render als die Rück­mel­dung der Leser. Sooo und jetzt werd ich mal Deinen Blog besu­chen gehen.
    Herz­lichst,
    Jay

  • Melinda von changelicious
    23 . 12 . 2015

    Hallo Jay,
    dein Schreib­stil ist super und ich klicke mich gerne durch deinen Blog. Wow. Hast ja schon ganz schön viel Con­tent pro­du­ziert nach so kurzer Zeit. Ich habe meine Blog gerade erst gestartet und habe auch wahn­sinnig viel Spass daran.

    Wei­terhin viel Muse beim Schreiben und viele Grüsse aus Züri,
    Melinda

  • Jay
    12 . 09 . 2015

    Wow, Danke!! Deine Worte bedeuten mir sehr viel. Bis jetzt macht es noch sehr viel Spaß und ich hoffe, dass das wei­terhin so bleiben wird :)

  • MuhKuhAddict
    12 . 09 . 2015

    Das geht ja schon mal gut los. Toller Bei­trag und so herz­lich ehr­lich. Bei Dir werd ich öfter rein­schauen.
    Ich wünsch Dir ganz viel Spaß beim Bloggen und eine geile Zeit! ;-)

    Liebe Grüße,

    die MuhKuh

  • Jay
    12 . 09 . 2015

    Hey Janine:) Danke für diesen aus­führ­li­chen und vor allem herz­li­chen Kom­mentar!! Diana wird sich bestimmt eben­falls freuen das zu lesen. Kann Dir nur bestä­tigen, dass sie in live noch zehn mal geiler ist wie auf dem Blog – wirk­lich ein her­zens­guter und lus­tiger Mensch!!

    Ich hoffe auch, dass ich die Freude am Bloggen nicht ver­liere… Gibt auf jeden Fall Moti­va­tion, wenn man so Feed­back wie von Dir bekommt. Danke dafür!! Liebe Grüße zurück, Janina

  • Janine
    12 . 09 . 2015

    Hey Jay!

    Bin über Face­book bei dir gelandet und fand es dann umso span­nender, dass du die liebe Diana kennst und sie dich zum Bloggen gebracht hat. Ich kenne Diana leider nicht per­sön­lich, aber sie gehört zu den ersten Blog­gern denen ich vor ein paar Jahren ange­fangen habe zu folgen. Und ich gebe dir recht, sie ist erfolg­reich und sie hat sich total super ent­wi­ckelt! Sie ist echt klasse.

    Dein Artikel gibt sehr viele Wahr­heiten wieder. Hast du wirk­lich super geschrieben. Ich hoffe, du hast wei­terhin sehr viel Freude am Bloggen! Denn das ist das wich­tigste. :-)

    Liebe Grüße!

    Janine

  • Jay
    17 . 07 . 2015

    Hal­loooo:) da bist du ja! Freu mich, dass du vor­bei­schaust! Wäre toll, wenn wir es hin­be­kommen uns zu treffen. Hab bald Urlaub, dann kann ich mich nach Dir richten. Dann haut es bestimmt eher hin;-) Ich gebe weiter fleißig Gas, dass das auch Wirk­lich­keit wird mit den gemein­samen Events! :-*

  • Lavie Deboite
    17 . 07 . 2015

    Hach Spatz, ich dank dir für die lieben Worte und hab direkt schon wieder so n mega schlechtes Gewissen, dass ichs so lang nicht mehr geschafft hab vor­bei­zu­schauen. Aber wir spre­chen uns in nem Jahr nochmal, dann weist du wie das ist :-D Wobei du das so sau gut machst, dass es so lange gar nicht mehr dauern wird! Es freut mich echt wahn­sinnig jetzt ne Blog­ger­kol­legin im Freun­des­kreis zu haben und hoff wir schaffen das dann bald auch mal gemeinsam Bilder zu machen oder Events zu rocken! Wär auf jeden Fall ne sau coole Sache! Es freut mich, dass du das hier für dich ent­deckt hast und es dir so viel Freude bereitet! Es wird sicher auch mal Tage geben, wo das nicht so ist, aber das posi­tive über­wiegt ganz klar! Nur nicht ver­gessen zu leben :-D Das pas­siert beim Bloggen näm­lich ganz schnell mal! Also ich bin gespannt was hier noch alles kommt und fand die Idee mit der spä­teren Vor­stell­runde ja von Anfang an sehr cool! :-*

  • Malle
    13 . 07 . 2015

    Bin so stolz auf dich maus ❤❤❤

  • Jay
    12 . 07 . 2015

    Freu mich total, dass Du schon wieder vor­bei­ge­schaut hast. Mehr als ein dickes Merci für das Ver­linken auf Deiner Seite! Jemand der in diesem Bereich Erfah­rung hat als Sup­porter zu wissen ist der Hammer:-) Danke für deine Moti­va­tion!

  • Alex
    12 . 07 . 2015

    Mach auf jeden Fall immer weiter und lass dich net unter­kriegen, auch wenn dir mal nichts ein­fällt oder so ;-) Ich hab deine Seite jetzt auch bei mir in der Sidebar ver­linkt! LG & wei­terhin viel Spaß beim Bloggen, Alex

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.