dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

it goes on and on

week no. forty-eight

lazy sunday

Sonn­tag­abend, nicht Nacht und ich fühle mich echt ent­spannt. Zum ersten Mal, seit „ich kann mich nicht erin­nern“, habe ich heute ein Mit­tags­schläf­chen gemacht. Meis­tens klappt das nie, weil ich tags­über ein­fach nicht ein­schlafen kann. Jetzt weiß ich auch mal wieder wie man dieses beson­ders ent­spannte Gefühl bekommt… Ich habe das Gefühl heute richtig zur Ruhe gekommen zu sein! Fau­lenzen rockt!! Um ehr­lich zu sein habe ich mich in den letzten Tagen öfters dabei erwischt wie ich schlecht gelaunt und stinkig auf mich selbst war, weil ich mir selbst so wenig Gele­gen­heit dazu gebe nichts zu tun. Findet man keine Ruhe ist man ja prin­zi­piell selbst Schuld daran. Ich übe mich aktuell also im „Nein sagen“ und „nicht ver­pflichtet fühlen“. Ich habe das ja schon einmal the­ma­ti­siert in dem Bei­trag THINGS SHOULD CHANGE.

sum­mary of the week

Diese Woche war meine letzte bei MC. Der Tag ist gekommen, mein letzter. Ich habe mich am Mitt­woch mit einem kleinen Umtrunk ver­ab­schiedet. Wieder Erwarten habe ich zum Abschied nicht nur tolle Worte, son­dern auch ein Geschenk bekommen. Ich habe schon den ein oder anderen Mit­ar­beiter gehen sehen, aber der Abschied wurde nie oder selten „gefeiert„und es wurden keine Geschenke über­reicht. Klar, es klingt auch komisch sagt man „Abschied feiern“. Unter Kol­legen, inso­fern man gerne zusammen gear­beitet hat, ist das ja eher traurig.

Dez' 2015 -Abschied MC_Sekt

Auf jeden Fall habe ich mich gefreut wie ein Schnitzel. Ganz beson­ders über die Worte von meinem einen Chef! Es hat gut getan zu hören, dass man sehr wert­ge­schätzt wurde. Mit dem Geschenk haben meine lieben Kol­legen auch voll ins Schwarze getroffen. Ein Man­tra­band, ja mein zweites, dazu gab es einen Gut­schein für das Pal­men­pa­ra­dies in Sins­heim – ganz im Thema Ent­span­nung. Der Spruch auf dem Band ist auch sehr pas­send: ENJOY THE JOURNEY. Ich musste inner­lich schon lachen, denn mir wurde bewusst, dass auch meine Kol­legen wahr­ge­nommen haben, dass ich mich nach mehr Ent­span­nung oder Frei­zeit sehne. Ganz toll!

Dez' 2015 -Abschied MC_Mantraban_SinsheimBadewelt

Beson­ders stolz bin ich, dass ich es diesen Don­nerstag end­lich mal wieder geschafft habe den Sau­na­be­such mit zwei Freun­dinnen wahr­ge­nommen zu haben! Dieses Treffen hat oft nicht hin­ge­hauen oder ohne mich statt­ge­funden, weil „wieder irgend­etwas war“… Leben halt! Jeden­falls war der Abend echt cool und ich glaube das hat nicht nur der Freund­schaft, son­dern auch meiner Seele gut getan. Wir haben gleich den nächsten Termin fest­ge­legt, dass wir das nicht wieder zu lange hin­aus­schieben.

Übri­gens wurde ich bei diesem Treffen auch beschenkt. Ich habe meine Freundin an meinem Geburtstag dieses Jahr nicht gesehen, auch nicht danach. Umso mehr war ich über­rascht, dass als sie mir plötz­lich ein kleine Paket in die Hand gedrückt hat. Ein Beau­tyset Clarins - jawohl! Sie hat voll ins Schwarze getroffen, denn meine ALL ABOUT EYES von Cli­nique ging gerade leer und meine Wim­pern­tu­sche eben­falls. Ich teste die Pro­dukte von Clarins nun und stelle sie dann natür­lich auf dem Blog vor.

last trai­ning ses­sion

Am Freitag hieß es dann auf zur letzte Schu­lung. Früh um 06:00 Uhr ging es Rich­tung Basel auf die Auto­bahn. Zufällig fiel das Go-Live eines Pro­jektes genau auf meine letzte Woche und somit habe ich an dieser Schu­lung noch teil­ge­nommen bzw. unter­stützt. Ich war in erster Linie als Aus­fall­kon­zept am Start, denn meine Kol­legin kann das mitt­ler­weile auch schon gut allein. Einen Teil des Trai­nings habe ich über­nommen. Es war natür­lich nicht unbe­dingt meine Traum­vor­stel­lung an dem letzten Arbeitstag irgendwo hin­fahren zu müssen, aber letzt­end­lich war es gut. Ich konnte für mich noch einmal auf andere Art und Weise mit diesem Beruf abschließen… und ab jetzt heißt es Adieu!

0
3 Responses
  • Lali
    15 . 01 . 2016

    Hört sich nach schönen Tagen an. Das ist aber auch genau der rich­tige Weg: ein­fach mal eine Aus­zeit nehmen und auf „Pause“ drü­cken. :)

  • Jay
    07 . 12 . 2015

    Hey Jasmin,

    ja Mit­tags­schlaf ist gold wert. Diesen konnte ich mir im ver­gan­genen Wochen­ende leider nicht gönnen, dafür aber umso mehr Pro­duk­tives für den Blog machen *juhuuu* Ich muss auch unbe­dingt mal wieder eine Runde drehen bei den Blogger-Mädels aus KA. Leider komm ich zeit­lich meist nur soweit, dass ich es schaffe meinen eigenen Blog am Leben zu halten. Hab mir aber einiges mar­kiert für den Win­ter­ur­laub ;-) Somit ist hier auch für reich­lich Lek­türe gesorgt. Ich freu mich, wenn wir uns das nächste Mal sehen!

    Job­tech­nisch hab ich echt kom­plett in ne andere Branche gewech­selt. Arbeite jetzt im kauf­män­ni­schen Bereich, weg von der IT und den Schu­lungen. Was lernst Du denn eigent­lich?

    Liebe Grüße,
    Janina

  • Jasmin
    06 . 12 . 2015

    whuat das ist schon wieder ne Woche her?! Ich komm irgendwie auch nicht hin­terher deinen und die Blogs der anderen regel­mäßig zu lesen ey :D habs zwar auf Insta­gram gesehen aber jetzt wird mir grad bewusst wie schnell die Zeit ein­fach wieder rast! Ich freue mich jeden­falls das du dich ein wenig ent­spannen konn­test und hey ich hab letzt auch n Mitags­schlaf gemacht weil ich ein­fach nicht mehr konnte haha :D und ich bin Azubi… aber extremst faul. Also ich sollte mir eher eine Scheibe von dir abschneiden und pro­duk­tiver sein xD noch ne Frage hätte ich: Als was arbei­test du nochmal? Also bist du jetzt noch im glei­chen „Job/Branche“ oder machst du jetzt was kom­plett anderes? Würd dich auch gern per­sön­lich fragen, aber unser Treffen müssten wir erst mal orga­ni­siert kriegen, ups! Dezember ist irgendwie immer voll stressig für alle… (außer für mich Faul­pelz).

    Liebe Grüße
    deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.