dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

L’o­réal Paris – Infail­lible Total Cover Palette & Camou­flage Make-Up

» Pro­dukt­test«

INFAIL­LIBLE – das klingt doch mehr als gut oder? L’O­réal trom­melt nicht nur laut mit der Namens­ge­bung ihrer neuen Pro­dukt­linie, son­dern erwei­tert den Kos­me­tik­sektor tat­säch­lich um zwei ganz wun­der­bare Beauty-Essen­tials. Die beiden fol­genden Pro­dukte möchte ich in meiner Make-Up-Box nicht mehr missen:

Total Cover Con­cealer Pal­lete

&

Total Cover Camou­flage Make-Up

Die Con­cealer-Palette mit ihren fünf ver­schie­denen Farben ist bei mir aus­nahmslos jeden Tag im Ein­satz und ist inner­halb kür­zester Zeit auf Platz 1 meiner Lieb­lings­kos­metik geklet­tert. Das Make-Up trage ich aktuell nur an den Wochen­enden. Mit beiden Pro­dukten bin ich sehr zufrieden und kann sie zu 100% wei­ter­emp­fehlen. Auch wenn es viele andere und dar­unter sehr gute Pro­dukte auf dem Markt gibt, so sind diese beiden in ihrer Kom­bi­na­tion ein­deutig unschlagbar. Rötungen, Schatten oder Unre­gel­mä­ßig­keiten haben an langen Par­ty­nächten wirk­lich keine Chance mehr. Eine derart außer­ge­wöhn­liche Deck­kraft und erstaun­lich lange Halt­bar­keit kannte ich bis­lang von keinem anderen Pro­dukt. Die beiden Vor­gänger aus meiner Beauty-Rou­tine waren wirk­lich nah dran, aber mit der TOTAL COVER-SERIE hat L’O­réal aus meiner Sicht defi­nitiv einen neuen Maß­stab gesetzt.

#UNDER­COVER

> Manche Nächte hin­ter­lassen ihre Spuren. Mit INFAIL­LIBLE TOTAL COVER siehst du auch am Morgen danach aus wie ein Super­star! Ver­stecke müde Augen­ringe, unreine Haut oder einen ver­rä­te­ri­schen Knutsch­fleck – damit du dich nicht selbst ver­ste­cken musst. TOTAL COVER gibt dir X‑TREME Deck­kraft bei einem gleich­zeitig ultra-leichtem Tra­ge­fühl. Für jede Gele­gen­heit. «

(Quelle L’O­réal)

Haut­bild zu Beginn des Pro­dukt­tests

Seit kurzem habe einen neuen Drive und betreibe nicht nur mehr (bzw. über­haupt einmal :D) Sport, son­dern habe auch meine Ernäh­rung opti­miert. Ich glaube letz­teres äußert sich beson­ders an meinem Haut­bild. So pfle­ge­leicht und eben­mäßig wie aktuell war mein Teint ver­mut­lich zuletzt als ich 10 Jahre alt war. Als ich die Pro­dukte von L’Oréal erhielt sah das jedoch noch anders aus… Es gab einiges zu covern und somit war ich quasi per­fekt auf diesen Pro­dukt­test vor­be­reitet.

Total Cover Camou­flage Make-Up: Der Alles­könner!

Die Kon­sis­tenz des Camou­flage Make-Ups erin­nert im ersten Moment an eine Paste, was aus meiner Sicht bei einem Make-Up eher sel­tener der Fall ist. In der Regel sind diese meist eher flüssig als cremig/ fest. Das Auf­tragen geht den­noch leicht, denn die Crème ver­flüs­sigt sich bei Haut­kon­takt (Wärme) natür­lich ein wenig.

Das Camou­flage Make-Up ist pfle­gend, aber nicht fet­tend. Da ich es gar nicht leiden kann, wenn mein Gesicht zu doll glänzt (außer an den dafür vor­ge­sehen Stellen #high­lighter), ver­wende ich grund­sätz­lich etwas losen Puder zum mat­tieren – auch bei diesem Pro­dukt.

Das INFAIL­LIBLE TOTAL COVER Make-up sorgt den ganzen Tag lang für einen eben­mä­ßigen Teint – vom Haar­an­satz bis zum Dekol­leté – ohne erneutes Auf­tragen! Die Foun­da­tion passt sich dem Hautton per­fekt an und deckt dank der hoch­kon­zen­trierten Camou­flage-Pig­mente pro­blemlos dunkle Stellen, Rötungen, Narben und farb­liche Abwei­chungen ab, und bietet damit die opti­male Grund­lage für jeg­li­ches Sty­ling. «

(Quelle L’O­réal)

Das Camou­flage Make-Up zau­bert ein­fach alle unschönen Dinge im Gesicht weg und hin­ter­lässt einen por­zel­lan­ar­tigen Teint. Ich war mir anfangs ziem­lich sicher, dass es in Puncto Halt­bar­keit Ein­bußen geben würde. #skeptisch4ever Den Arbeitstag über­steht der damit kre­ierte Look alle mal und selbst nach einer langen Par­ty­nacht war ich mit dem Bild im Spiegel am Morgen immer noch zufrieden. Die Halt­bar­keit liegt dem­nach mit der Deck­kraft gleich auf, für mich die beiden wich­tigsten Punkte bei einem Make-Up.

Welche Farbe passt zu mir?

Für die Aus­wahl der rich­tigen Nuance emp­fiehlt sich immer der Test in einer Drogerie/ Par­fü­merie. Zu Beginn war ich mit dem Ton „13 beige rose“ gut bedient, aber mitt­ler­weile bin ich bei „20 sable sand“ ange­kommen.

sehr heller Teint - 12 natural rose
mittlerer Tein - 13 beige rose
heller Teint - 20 sable sand 
gebräunter Teint - 30 miel honey

Meine Mädels habe ich auch alle zum Test her­an­ge­zogen und deren Feed­back war aus­nahmslos positiv. Wer also bis­lang noch nicht sein Lieb­lings-Make-Up gefunden hat, sollte dieses unbe­dingt einmal aus­pro­bieren. Gerade Frauen, die sehr unter einer Pro­blem­haut leiden und viel­leicht sogar mit Akne zu kämpfen haben, werden es lieben.

#KEY­FEA­TURES

  • Hält den ganzen Tag
  • X‑treme starke Deck­kraft
  • Kein Mas­ken­ef­fekt, leichtes Tra­ge­ge­fühl
  • Camo-Stretch-Tech­no­logie aus Elas­to­meren für gleich­mä­ßige und sanfte Textur
  • Ange­rei­chert mit hoch­ge­sät­tigten Pig­menten und Alli­agel
  • Deckt pro­blemlos Narben, Rötungen, dunkle Stellen und Pig­ment­stö­rungen ab
  • Spendet der Haut den ganzen Tag Fri­sche
  • Ein­fach auf­zu­tragen, natür­li­ches Finish

Total Cover Con­cealer – eine Palette für Alles!

Aktuell befindet sich meine Haut in einem guten Zustand. Ich nutze diese Phasen (hof­fent­lich hält sie an) natür­lich um meinem Gesicht die Mög­lich­keit zu geben „zu atmen“ und ver­zichte daher seit ein paar Wochen kom­plett auf Make-Up. Unter der Woche muss „dick auf­tragen“ nicht unbe­dingt sein. Das Camou­flage-Make-Up wird der­zeit also über­wie­gend am Wochen­ende ein­ge­setzt, denn ich finde Bronzer, Rouge & Co. hält ein­fach besser trägt man eine gute Foun­da­tion.

Unre­gel­mä­ßig­keiten, Rötungen und Augen­ringe sind Schnee von ges­tern! Die Farben passen sich per­fekt dem eigenen Hautton an. Grün neu­tra­li­siert Rötungen, Vio­lett hellt den Teint auf, das Bei­ge­trio deckt dunkle Stellen, wie z.B. Augen­ringe, ab – und der Morgen danach ist gerettet! «

(Quelle L’O­réal)

Mit seinen fünf ver­schie­denen Farben bietet die Con­cealer-Palette für jeden Hauttyp den rich­tigen Farbton. Aus meiner Sicht ist ein Con­cealer (neben der Wim­pern­tu­sche) mit­unter eines der wich­tigste Werk­zeuge was Make-Up angeht. Selbst wenn man als Frau nicht viel machen möchte, sollte man auf den Con­cealer nie ver­zichten. Im Hand­um­drehen lässt er einen fri­scher und deut­lich aus­ge­ruhter wirken (ich weiß wovon ich rede #schlaf­mangel #jetset #alterjob).

Lange Zeit hatte ich den hellsten Ton der Palette für das Kaschieren meiner Augen­schatten im Ein­satz. Vor kurzem habe ich ange­fangen mir nach dem Sport eine Runde Sola­rium zu gönnen, so dass dieser Ton nun ein wenig zu hell für mich ist. Wäh­rend ich bei anderen Pro­dukten etwas Neues hätte kaufen müssen, so kann ich bei dieser Palette ein­fach auf den nächsten Ton aus­wei­chen. Ich habe also quasi den Con­cealer für Sommer & Winter in einem Pro­dukt. #alli­none Mit dem dun­kelsten Ton betreibe ich sogar ein wenig Con­tou­ring – quasi abde­cken und betonen in einem. Der Con­cealer setzt sich (bei ordent­li­cher Augen­pflege) kaum bis gar nicht in den feinen Augen­fält­chen ab, was ich beson­ders her­vor­heben möchte. Ich finde näm­lich, dass es unmög­lich aus­sieht sieht man den Con­cealer im Bereich der Augen zu stark. Aus Ver­sehen den fal­sche Farbton gekauft? Das pas­siert einem mit der Total Cover Con­cealer Palette nicht. 

#KEY­FEA­TURES

  • Pro­fes­sio­nelle Farb­kor­rek­turen bei ungleich­mä­ßiger Haut
  • Bis zu 24H langer Halt und opti­male Deck­kraft
  • Mit inno­va­tiver Camo-Stretch-Tech­no­logie: Ent­hält Elas­to­mere, die für eine beson­ders sanfte Textur und gleich­mä­ßige Deck­kraft sorgen.
  • 3 Beige-Töne für opti­male Anpas­sung an den indi­vi­du­ellen Hautton
  • Neu­tra­li­siert Rötungen, dunkle Stellen und einen fahlen Teint

Wie benutze ich die Con­cealer-Palette?

Auf der Webiste von L’O­réal gibt es eine Step-by-Step Anlei­tung für die unter­schied­liche Anwen­dungs­ze­na­rien. Grund­sätz­lich können die Nuancen so unter­teilt werden:

  • neu­trale, helle Töne kaschieren Augen­ringe und andere opti­sche Uneben­heiten
  • Vio­lett hellt dunkle Stellen auf
  • Grün neu­tra­li­siert rote Fle­cken wie z.B. Pickel
#rötungen #7uhrmorgens #hangover# #bartkratzer

Wie findet ihr die beiden Pro­dukte? Wel­ches davon sagt euch am meisten zu?


*Unbe­zahlte Wer­bung // Pro­dukt­plat­zie­rung
– das Spon­so­ring der Pro­dukte hat kei­nerlei Ein­fluss auf meine Mei­nung
» Vielen Dank an L’Orèal

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.