dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Oops… I did it again!

week no. twenty one

Eigent­lich wollte ich dieses Jahr aus­setzen, mich ein­fach mal distan­zieren von der Som­mer­mode und den neuen Fashion-High­lights. An neuen Trends vor­bei­gehen fällt uns Frauen ja grund­sätz­lich nicht leicht, ihr könnt euch sicher vor­stellen wie ein­fach das ist bloggt man auch noch über Mode. Und dann bringen die dieses Jahr auch noch so viel in khaki… Hinzu kommt, dass Streifen nach wie vor hoch im Kurs sind. Ich liebe Streifen! Keine Ahnung, aber daran hab ich mich ein­fach noch nicht satt gesehen. Geht es jemand ähn­lich? :D Naja, jeden­falls kam so eins zum anderen und ich konnte den Geld­beutel nicht in der Tasche lassen.

Bei C&A habe ich ein Maxi­kleid mit Neck­hol­der­aus­schnitt gekauft, per­fekt für den Sommer. Im Brust­be­reich relativ eng geschnitten, weiter unten fällt es aber super locker – ideal für heiße Tage. Ein Teil, das man schnell über­ziehen und quasi ein­fach davon­flitzen kann. Außerdem macht das Muster gute Laune und gibt einem Dschungel-Fee­ling^^ Das zweite Teil ist ein geripptes Midi-Kleid mit Quer­streifen, das sehr eng geschnitten ist. Eigent­lich sind Quer­streifen ja eher unvor­teil­haft, aber hier stehen die knal­ligen Farben im Vor­der­grund. Irgendwie erin­nert mich das flip­pige Kleid ein wenig an die Sän­gerin Lucylectric („…weil ich ein Mäd­chen bin“) aus den 90ern. Auf jeden Fall ist das ein echter Hin­gu­cker!! Den Herren der Schöp­fung tut das sicher in den Augen weh, aber was ver­stehen die schon von Mode? ;-)

171376_1

181744_1

cunda_midikleid_streifen_bunt_primark_zehentrenner (2)

Nachdem ich am Samstag mit Jochen Freitag (Face­book) ein Shoo­ting hatte war ich noch in der City in KA. Mit einer Freundin war ich eigent­lich auf dem Weg in ein Restau­rant… Am Vor­über­gehen ent­deckte ich in einem Laden ein Paar Schuhe, das mich zum Abbiegen zwang. Erst als ich die süßen Treter bereits in meinen Händen hielt bemerkte ich, dass ich mich im Pimkie befand. Wann genau hat sich der Stil dieses Labels so ver­än­dert? Ich mache seit min­des­tens 10 Jahren einen großen Bogen um jeden Pimkie, da ich in meiner Teenie-Zeit ein­fach viel zu oft hier ein­ge­kauft habe. Sicher erin­nern sich noch einige von euch an diese tollen Westen mit Zipper in Pas­tell­farben oder die Tops, deren Aus­schnitt eigent­lich ver­boten gehört… Denke ich so dar­über nach wird mir wieder bewusst wie derart unsty­lisch wir alle waren. Man könnte blass vor Neid werden zieht man in Betracht wie stil­voll die heu­tige Jugend ange­zogen ist. Nun gut… Pimkie geht also auch mit der Zeit und liegt voll im Trend. Die Pla­teau-San­da­latten hatten genau die rich­tige Farbe (Über­ra­schung: khaki) und wan­derten daher im Hand­um­drehen in meinen Bestand über. Es war eins der letzten beiden Paare und das tat­säch­lich in meiner Größe. Am Ende waren es ein­fach zu viele Zei­chen auf einmal, die für einen Kauf spra­chen. Außerdem habe ich tat­säch­lich noch kein Paar wie dieses, ich schwöre! :o)

Obwohl ich mir selbst ver­spro­chen habe nicht wieder bei Pri­mark ein­zu­kaufen ging ich nun nach mehr als 3 Jahren doch wieder in den Laden. Nach wie vor fucked mich der Über­fluss an Arti­keln ab. Stünde noch mehr Platz zur Ver­fü­gung, dann würde es sicher nochmal so viele Etagen und Regale geben. Ich weiß ein­fach nie wo ich anfangen soll mich umzu­schauen und ver­liere so schnell das Inter­esse. Zumal es ja auch eine Meis­ter­leis­tung ist einen Artikel in der rich­tigen Größe zu finden. Ordent­li­chen Sor­tie­rung war ges­tern (oder nie?). Ich frage mich immer: Wird hier auch auf­ge­räumt? Nur bei einem krassen Aus­ver­kauf kann ein Waren­tisch so heftig aus­sehen wie die Über­zahl der Tische bei Pri­mark, aber Frau weiß sich ja zu helfen und so habe ich letzt­end­lich noch zwei schicke Blusen und ein Paar Zehentrenner gefunden.

bluse_grau_rosa_weiß_primark (1)

Ich bin ein echter Schnäpp­chen-Jäger, besitze weder die all­seits beliebte Hand­ta­sche von Michael Kors noch etwas von Gucci, Prada & Co., aber von dem Kon­zept von Pri­mark halte ich nicht son­der­lich viel. Meine erste und bis dato letzte Shop­ping-Erfah­rung in diesem Laden brachte viel Schrott mit sich und Klei­dungs­stücke in Größen, die nicht der ange­ge­benen ent­spra­chen. Geld hatte ich damals trotzdem einen Batzen weg und am Ende so gut wie nichts davon. Das gepaart mit meinen Ein­drü­cken vor Ort und ich hatte den Laden ein­fach nur in schlechter Erin­ne­rung. Viel geän­dert hat sich nicht. Die Artikel, die ich gekauft habe sind okay. Ich will nicht zu sehr meckern, aber ich finde dort muss sich drin­gend etwas ändern. Rein aus Prinzip werde ich diesen Laden sicher­lich wieder für län­gere Zeit meiden.

Wie findet ihr meine Shop­ping-Aus­beute? Wie steht ihr zu Pri­mark? Wo kauft Ihr Eure Kla­motten am liebsten?

0
5 Responses
  • Janina
    04 . 07 . 2016

    Jaaa total!! Ich bin immer noch etwas über­rascht und werde defi­nitiv wieder dort shoppen gehen :)

  • Janina
    06 . 06 . 2016

    Dann hopp hopp in den Online-Shop ;) noch gibt es das Kleid!

  • Janina
    06 . 06 . 2016

    Aber hallo, ich war echt von den Socken. Klare Linie, nichts flip­piges – echt schöne Sachen werden dort ange­boten. Viele Grüße zurück :))

  • Jenny
    04 . 06 . 2016

    Bei Pimkie kann ich dir da echt nur Recht geben – die haben ihren Stil wirk­lich krass gewan­delt und sind viel erwach­sener geworden. Sehr schöne Aus­beute (:

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • Julia
    04 . 06 . 2016

    Das Maxi­kleid ist wahn­sinnig schön – ich bin ver­liebt! Sehr gute Wahl.

    Alles Liebe, Julia

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.