dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Som­mer­li­ches Outfit mit zitro­nen­gelbem „Gute-Laune-Blazer“

Gestreiftes Crop-Top mit Rollkragen von "Vero Moda"

Gelber Blazer von "Zabaione"

High-Waist Jeans hellblau, erhältlich bei Asos/ Marke "New Look"

Zehentrenner in schwarz, gekauft bei Reno

Som­mer­li­cher Look mit Farb­ak­zent

Es braucht keinen zweiten Blick und man erkennt das High­light dieses Looks: der zitro­nen­gelbe Blazer. Treuen Abon­nenten ent­geht bei diesem Outfit ein wei­teres Detail nicht. Die Bilder sind alt, um das etwas genauer zu defi­nieren: drei Jahre. Meine Haare, damals kurz und kupfrig, trage ich mitt­ler­weile um einiges dunkler und auch lang – beides ist der Schwan­ger­schaft geschuldet. Warum ich euch Mate­rial von ges­tern zeige? Nun, zunächst wäre es sehr schade um die Ergeb­nisse dieses Shoo­tings. Ihr müsst wissen es han­delt sich hierbei um eines meiner liebsten. Natür­lich mag ich den Look sehr gerne, sowie die ein­zeln kom­bi­nierten Teile. Viel­mehr ist es aber meine Ent­wick­lung, die mich ein wenig stolz macht. So unge­zwungen, fröh­lich & frech war ich zuvor nie bei einem Shoo­ting. Ich liebe diese Bilder, weil ich darin zum ersten Mal die 100% meiner Person erkennen kann. Könnt ihr mir folgen? Ich hoffe sehr.

Drei Jahre später – bin das immer noch ich?

Eine berech­tigte Frage wäre nun, ob ich mich denn heute – 1.095 Tage, einen neuen Mann inklu­sive Baby später, immer noch darin sehe? Absolut! Natür­lich bin oder werde ich gerade zu einer neuen Form meiner Selbst, aber das was ihr auf diesen Bil­dern sehen könnt ist defi­nitiv ein Teil von mir – mein junges, flip­piges Ich – was ich mir auch künftig bewahren werde.

Ist mein Körper der­selbe? Ver­stecke ich mich hinter alten Fotos? Nein. Heute habe ich natür­lich deut­lich mehr Oran­gen­haut an Ober­schen­keln und Po (gegen die nur Sport hilft!), aber kör­per­lich bin ich in einer ähn­li­chen Form. Die Hosen passen auf jeden Fall wieder #JACKPOT Für ein Crop-Top bin ich wohl der­zeit noch zu schüch­tern, das gebe ich offen zu. Übri­gens war ich zum dama­ligen Zeit­punkt weder ernäh­rungs­tech­nisch gesund unter­wegs, noch habe ich mich in irgend­einer Weise sport­lich betä­tigt. Man sieht das nicht, ich weiß – so seht her und ver­steht wie der Schein trügen kann. Heute weiß ich, dass ich mich echt glück­lich schätzen kann, dass ich zum dama­ligen Zeit­punkt keine All­ergie ent­wi­ckelt habe oder aber mein Körper mir auf sons­tige Art und Weise meinen Life­style offen­barte. Ich bin froh um die Chance „selbst erkennen“ zu können (okay mit Hilfe meines Freundes) wie wichtig Gesund­heit im Leben ist und wie not­wendig es ist diese zu erhalten.

Altes muss raus? Sehe ich anders.

Inso­fern meine Freun­dinnen diesen Bei­trag lesen, werden sie ver­mut­lich an dieser Stelle schmun­zeln. Ja ich bin kein Freund davon mich schnell von Klei­dungs­stü­cken zu trennen. Es hat lange gedauert, um genau zu sein bis zum letzten Umzug, bis ich mich einmal „so richtig“ von einigen Stü­cken los­ge­sagt habe. Aber wie dieses Outfit zeigt ist es auch nicht nötig jedes Jahr den halben Klei­der­schrank zu reno­vieren. Mehr­fach habe ich schon Altes wie­der­auf­leben lassen und einen neuen Look krei­iert.

Und bei Euch?

Seid ihr eher pro regel­mäßig Aus­misten oder schättz ihr auch Fashion ganz nach dem Motto #old­but­gold?

Crop-Top gestreift ab 6€

High_Waist Jeans ab 35€

Blazer ab 14€

Birkenstock Zehentrenner ab 36€


*die Auf­nahmen sind in Zusam­men­ar­beit mit Flo­rian Pusch­mann Pho­to­graphy ent­standen. Die Bild­rechte liegen beim Foto­grafen.


Die abge­bil­deten Artikel wurde nicht gespon­sert.
*dieser Bei­trag ent­hält Affi­liate-Links. Beim Kauf eines Arti­kels erhalte ich eine Pro­vi­sion, was aber keine keine Aus­wir­kung auf den Kauf­preis hat.

0
1 Response
  • Larissa
    12 . 06 . 2018

    Liebe Janina, erst einmal ein „wow“ du siehst klasse aus auf den Bilder.
    Der helle Gelbton steht dir wirk­lich unglaub­lich gut.
    Zum Thema aus­misten, ich mache es auch nicht gern, aber von Zeit zu Zeit hat man leider keine andere Wahl.
    Denn neues kommt ja immer dazu und meine Woh­nung wächst leider nicht expo­nen­tiell zu meinem Kauf­ver­halten ;) you know what I mean

    Liebe Grüße,
    Larissa

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.