dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

#Pfalz­lie­be – Zeit für Freund­schaft im Well­ness­ho­tel „Land­haus am Hirsch­horn“

Es ist längst kein Geheim­nis mehr, dass ich mich jähr­lich am Tag mei­nes Geburts­ta­ges ger­ne in einem Well­ness­ho­tel ver­wöh­nen las­sen möch­te. Nicht aus Grün­den der Flucht oder, weil ich nicht ger­ne mit Fami­lie & Freun­den feie­re, son­dern aus dem Ursprung her­aus, dass dies in den ver­gan­ge­nen Jah­ren eher sel­ten geklappt hat. Im letz­ten Jahr war es so unglaub­lich schön und aus die­sem Grund war ich sehr hin­ter­her die­ses per­sön­li­che Geburts­tags­ge­schenk zu rea­li­sie­ren.

Mitt­ler­wei­le soll­te es jeder mei­ner Leser mit­be­kom­men haben wie viel bei uns in den ver­gan­ge­nen Mona­ten los war. Das Gran­de Fina­le bil­de­te in die­sem Jahr tat­säch­lich das Staats­ex­amen mei­nes Freun­des. Fünf Wochen, fünf Prü­fun­gen – eine kras­ser als die ande­re! Sowohl er als auch ich akti­vier­ten wirk­lich unse­re aller­letz­ten Reser­ven, um dies noch über die Büh­ne zu brin­gen. Genau einen Tag nach mei­nem Geburts­tag soll­te er sei­ne letz­te Prü­fung haben und sein Stu­di­um somit abschlie­ßen. Super getak­tet! Wie gut, dass man in jedem Jahr Geburts­tag fei­ern kann ; ) Mein Freund und ich ent­schlos­sen das Gan­ze so zu orga­ni­sie­ren, dass wir bei­de unse­re Ener­gie­re­ser­ven getrennt von­ein­an­der auf­la­den wür­den. Er mit sei­nem Kom­mi­li­to­nen, qua­si als Abschluss gemein­sa­mer Sache und ich konn­te end­lich mein lang geplan­tes Freun­din­nen-Well­ness umset­zen.

Well­ness­ho­tel

„Land­haus am Hirsch­horn“

Mit etwas Glück fand ich rela­tiv kurz­fris­tig noch ein Plätz­chen in einem Hotel, dass ich für eine Koope­ra­ti­on schon län­ger im Auge hat­te. Ihr erin­nert euch sicher an mei­ne Rei­se, die ich mit mei­nem Papa in 2018 gemacht habe. Als Luis cir­ca ein hal­bes Jahr alt war besuch­te ich das ers­te Mal das Well­ness­ho­tel „Land­haus am Hirsch­horn“. Lei­der war mein klei­ner Spatz zum dama­li­gen Zeit­punkt etwas ange­schla­gen, aber wir woll­ten es trotz­dem wagen und reis­ten gemein­sam mit ihm in die wun­der­schö­ne Pfalz. Genau­er gesagt nach Wil­garts­wie­sen.

Bereits nach weni­gen Stun­den, spä­tes­tens am Abend war klar, dass wir die Rei­se abbre­chen müs­sen – bes­ser gesagt – ich. Ihr müsst wis­sen, dass mein Papa und ich lan­ge Zeit gar kei­nen Kon­takt hat­ten und unser Ver­hält­nis dem­nach über Jah­re hin­weg doch rela­tiv distan­ziert war, was es heu­te glück­li­cher­wei­se nicht mehr ist. Nun gut. Unse­re Papa-Toch­ter-Zeit fiel ins Was­ser. Ich trau­er­te dem Plan etwas hin­ter­her, aber natür­lich war mir zuvör­derst wich­tig, dass mein Kind wie­der gesund wur­de. Luis ging es wirk­lich rich­tig dre­ckig und ich hat­te gro­ße Sor­ge. Das Well­ness­ho­tel blieb mir in Erin­ne­rung, weil es das ers­te in nächs­ter Nähe war, dass mich wirk­lich beein­druckt hat. Und so kam es, dass ich Kon­takt auf­nahm und eine Zusam­men­ar­beit vor­schlug. Ich woll­te für die­ses schnu­cke­li­ge Land­haus mit wun­der­schö­nem Sau­na­be­reich und erst­klas­si­ger Küche ger­ne Pro­mo­ti­on machen. Über die Zusa­ge freu­te ich mich natür­lich sehr, denn wie­der ein­mal hat­te ich die Gele­gen­heit das Nütz­li­che mit dem Sinn­vol­len ver­bin­den zu dür­fen.

War­um in die Pfalz?

In mei­ner Sto­ry auf Insta­gram (hier ent­lang zu den High­lights), habe ich euch ja bereits auf dem Weg zurück nach Hau­se erzählt war­um es mein Anlie­gen war in die Pfalz zu rei­sen.

Ich bin beruf­lich ja häu­fi­ger unter­wegs und kann es mir hier­bei lei­der nicht aus­su­chen wel­che Ecken Deutsch­lands ich besu­che. Baden-Würt­tem­berg und sei­ne umlie­gen­den Bun­des­län­der, wie auch die Rhein­land-Pfalz, haben wun­der­schö­ne Ecken. Vie­le davon wer­den sicher­lich über­gan­gen, auf­grund der gän­gi­gen Well­ness­ho­tel-Metro­po­len. Ihr wisst, dass ich im let­zen Jahr in Öster­reich war (Link zum Bei­trag) und – kei­ne Fra­ge – die Ber­ge sind wun­der­schön, aber die Pfalz ist es defi­ni­tiv auch. Ich füh­le mich ger­ne hei­misch und das tue ich in die­ser Regi­on. Außer­dem ist es natür­lich als Mama ein Vor­teil, dass ich im Not­fall schnellst­mög­lich wie­der bei mei­nem Kind sein könn­te.

Mir ist es wich­tig, das zu unter­stüt­zen was regio­nal, (auch!) wun­der­schön ist und ein­fach mehr Auf­merk­sam­keit ver­dient hat. Das Well­ness­ho­tel „Land­haus am Hirsch­horn“, in die­sem klit­ze­klei­nen Ört­chen, hat mich ein­fach beein­druckt und ich emp­feh­le es euch ger­ne wei­ter!

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

Details zum Well­ness­ho­tel

 "Ankommen, Wohlfühlen, Genießen!"

Das „Land­haus am Hirsch­horn“ ist ein 4‑Sterne Well­ness­ho­tel, wel­ches bereits seit 1993 unter der Füh­rung einer Fami­lie ist. Frau Gabrie­le Ulses ist gelern­te Hotel­fach­frau und küm­mert sich um alle anfal­len­den Auf­ga­ben im Back-Office. Mit ihr fan­den mei­ne Abspra­chen im Vor­feld statt, sowie vor Ort. Eine Che­fin, die wohl die Fäden im Hin­ter­grund spinnt, aber für ihre Gäs­te stets sicht­bar ist – auch im Ser­vice. Ihr Mann, Oli­ver Ulses, ist der Restaurant/Küchenchef und hat mei­ner Mei­nung nach ein wirk­lich aus­ge­spro­chen gutes Händ­chen für die Zusam­men­stel­lung der Menüs. Sel­ten habe ich so har­mo­nisch auf­ein­an­der abge­stimm­te Gän­ge erle­ben dür­fen. Geschmack­lich war es durch die Bank weg ein­fach erst­klas­sig, aber das wuss­te ich ja schon von mei­nem ers­ten Auf­ent­halt.

Für die hoch­wirk­sa­me Luvos Anti-Aging-For­mel kom­bi­nie­ren wir die wert­vol­len Mine­ra­li­en und Spu­ren­ele­men­te der natur­rei­nen Heil­er­de mit Hyaluron, Q10, Matcha und Zistro­se sowie Cup­u­a­çu­but­ter zu einem ein­zig­ar­ti­gen Wirk­stoff­kom­plex, den es in der klas­si­schen Natur­kos­me­tik so noch nicht gab. 

Die Anzahl der Zim­mer ist mit 16 Stück über­schau­bar, was zur Fol­ge hat, dass man natür­lich nicht von Unmen­gen wei­te­rer Gäs­te umge­ben ist. Damals wie bei die­sem Besuch emp­fand ich die Besu­cher­zahl als sehr ange­nehm. Alles ist so ruhig und ent­schleu­nigt in die­sem Haus. Ganz gleich, ob im Well­ness­be­reich oder beim Abend­essen. Nie­mals hat­te ich (und ihr wisst wie hib­be­lig ich bin) den Anreiz dazu mich aus der Ruhe brin­gen zu las­sen.

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.
PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

Zim­mer

Kate­go­rie „Stein­zeit“

Das modern gehal­te­ne Stu­dio umfasst 40m² und ist nebst Bade­zim­mer und Box­spring­bett, wei­ter mit einer Couch und einem Schreib­tisch aus­ge­stat­tet. Das The­ma „Stein­zeit“ fin­det sich deko­ra­tiv auf jeden Fall in vie­len klei­nen Details im Zim­mer wie­der. Es wird deut­lich mit wie viel Lie­be Fami­lie Ulses gestal­tet. Beson­de­res High­light ist natür­lich die in den Raum ver­glas­te Rain­fo­rest-Dusche, die zusätz­li­ches Licht im Bade­zim­mer schafft, aber auch ein moder­nes Wohn­ge­fühl ver­mit­telt. Die Mög­lich­keit zur indi­rek­ten Beleuch­tung inner­halb der Nass­zel­le sorgt am Abend für eine gemüt­li­che Stim­mung im gesam­ten Zim­mer. Die Dusche ist übri­gens zu Tei­len aus Milch­glas, so dass der­je­ni­ge der dar­un­ter steht, auch ein gewis­ses Maß an Pri­vat­sphä­re behält. Gut durch­dacht. Uns Mädels hät­te es nicht gestört, wäre das anders gewe­sen, aber es gibt ja durch­aus Rei­sen­de bzw. Per­so­nen, die das nicht unbe­dingt begrü­ßen wür­den.

Ein unglaub­lich geräu­mi­ger Ein­bau­schrank, der defi­ni­tiv Platz für meh­re­re Tage Auf­ent­halt bie­tet, ver­schwin­det hin­ter eine Spie­gel-Fas­sa­de. Wei­ter befin­det sich im Schrank auch ein Kühl­schrank. Wir hat­ten Cham­pa­gner dabei und waren daher sehr froh die­sen auch küh­len zu kön­nen. In den meis­ten Hotels ist das nicht selbst­ver­ständ­lich.

Der Aus­blick aus dem Zim­mer der Kate­go­rie „Stein­zeit“ ist natür­lich sagen­haft. Man blickt über ganz Wil­garts­wie­sen und in die schö­nen Wäl­der der Pfalz. Alles hier wirkt so fried­lich und lang­sam. Am spä­ten Abend sieht man kaum ein Licht in den Häu­sern bren­nen, man blickt in das tie­fe Dun­kel. Unglaub­lich schön!

Es ste­hen fol­gen­de wei­te­re Zim­mer­ka­te­go­ri­en zur Ver­fü­gung:
  • Basic-Dop­pel­zim­mer
  • Young Life­style
  • Land­haus „Pret­ty view“
  • Queich­tal Appar­te­ment „Super view“
  • Adler­horst Sui­te „Over the top“

Einen Über­blick aller Hirsch­horn-Ver­wöhn­leis­tun­gen fin­det man hier, sowie aktu­ell buch­ba­re Arran­ge­ments über die­sen Link. Nebst der Über­nach­tung im Well­ness­ho­tel hat man natür­lich auch die Mög­lich­keit nur einen Day-Spa vor Ort zu machen, hier gibt es eben­falls Arran­ge­ments, die gebucht wer­den kön­nen. Das Restau­rant bie­tet für exter­ne Gäs­te sowohl Brunch (mit Vor­anmel­dung!), als auch ver­schie­de­ne kuli­na­ri­sche Events, wie z.B. aktu­ell die Fisch-Erleb­nis-Tage im Novem­ber. Der kuli­na­ri­sche Kalen­der ist hier zu fin­den. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall auch ohne Über­nach­tung im Hotel.

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.
PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

Well­ness-Refu­gi­um

Sau­na & Hal­len­bald

Der Well­ness­be­reich erin­nert im ers­ten Moment an ein Römer­bad. Die­sen Ein­druck erhält man womög­lich auf­grund der Wand­ma­le­rei im Bereich des Hal­len­ba­des. Ich lie­be die­ses Zeit­al­ter und die damit ver­bun­den Kunst. Das ist womög­lich auf mei­ne Schul­zeit an einem katho­li­schen Pri­vat­gym­na­si­um zurück­zu­füh­ren, in dem Latein bereits in der fünf­te Klas­se vor der eng­li­schen Spra­che unter­rich­tet wur­de. Das Schwimm­be­cken ist über­schau­bar in sei­ner Grö­ße. Wer möch­te kann aber durch­aus sei­ne Run­den schwim­men. Ich bin meist direkt in den Sau­na­be­reich über­ge­gan­gen und habe einen Platz im Ruhe­be­reich ein­ge­nom­men. Das war ein­fach mein Bedürf­nis Num­mer eins. Es gibt eine Infra­rot­ka­bi­ne, ein Vita­ri­um (50–60°C), ein Dampf­bad und eine fin­ni­sche Sau­na (90°C). Letz­te­re war uns die liebs­te. Mit 90°C kann nicht Jeder­mann umge­hen, aber wir haben uns dar­in pudel­wohl gefühlt. Ein Blick aus dem Fens­ter, vom eisig kal­ten Wind umher getrie­be­ne Blät­ter und wir ent­spannt auf der Holz­bank am Schwit­zen. Das war geni­al!

Beau­ty-Farm

Das Behand­lungs­spek­trum ist wirk­lich breit gefä­chert. Es gibt natür­lich die klas­si­schen Kör­per­mas­sa­gen, wie die Verwöhn‑, Ganz­kör­per oder Hot-Stone Mas­sa­ge. Wei­ter aber auch mir bis­lang unbe­kann­te Alter­na­ti­ven wie z.B. die Sabaay­di-Mas­sa­ge (Heil­kräu­terstem­pel), Meri­di­anaus­gleichs­mas­sa­ge, Königs­mas­sa­ge (Bürs­te, hei­ße Rol­le, Jade­ku­geln) und vie­le mehr (Über­sicht hier). Die The­ra­peu­tin­nen bie­ten sogar eine Cra­nio-Sacra­le Behand­lung an, was ich so noch in kei­nem Well­ness­ho­tel als Opti­on fand.

Wei­ter gibt es Ganz­kör­per­pa­ckun­gen und Pee­lings, aber auch die Mög­lich­keit auf ver­schie­de­ne Bäder. Der Kos­me­tik­be­reich bie­tet Gesichts­be­hand­lun­gen, Hand- und Fuß­pfle­ge (Über­sicht hier). Die dort ein­ge­setz­ten Pro­duk­te sind von LR Cos­me­tics und Susan­ne Kauf­mann. Bei­des ist sicher eini­gen ein Begriff. Was ich beson­ders toll fin­de ist, dass man die Mög­lich­keit hat bestimm­te Behand­lun­gen als Set zu buchen. So erhält man am Ende eben auch noch einen preis­li­chen Vor­teil. Es gibt auch Spe­cials (Über­sicht hier), die aus­schließ­lich für einen Day-Spa gel­ten.

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.
landhaus-am-hirschorn-pfalz-wellnesshotel-blog-review-234
PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

Muschel-Relax Mas­sa­ge

Ich wähl­te für mich die Muschel-Relax Mas­sa­ge. Das klang ein­fach sehr inter­es­sant. Tat­säch­lich ist dies aber eine Mas­sa­ge, die man eher im Som­mer anwen­det. Der Kör­per wird hier­bei mit kal­ten Muscheln, die einen ganz wun­der­bar glat­ten Rand haben mas­siert. Im Gegen­zug wer­den noch hei­ße Stei­ne ein­ge­setzt. Ein tol­les Gegen­spiel, dass die Haut und Ner­ven beson­ders sti­mu­liert. Ich habe die Behand­lung sehr genos­sen, hät­te mei­nem ver­spann­ten Kör­per jedoch wohl bes­ser eine kräf­ti­ge­re Mas­sa­ge geben sol­len. Beim nächs­ten Mal!

Ein Ver­bes­se­rungs­vor­schlag

Ich bin ein Fan davon in den Sau­na-Pau­se eine Gesichts­mas­ke auf­zu­le­gen oder mei­nem Haar eine pfle­gen­de Kur zu ver­ab­rei­chen. Es wäre natür­lich ein super Goo­die, wenn man bei­des kos­ten­los im Well­ness-Refu­gi­um vor­fin­den wür­de. Wir hat­ten besag­te Pro­duk­te dabei und konn­ten dem so nach­kom­men, aber grund­sätz­lich fin­de ich das eine schö­ne Idee, wenn das in einem Well­ness­ho­tel ange­bo­ten wer­den wür­de.

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.
PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

Früh­stück & Abend­essen

Genuss-Insel

Als Genuss-Insel wird der Bereich des Früh­stücks­buf­fets bezeich­net. Die­ser ist in unglaub­lich stil­vol­lem Design gehal­ten und wird auch für ande­re Events wie z.B. Bar­be­cues oder Koch­kur­se genutzt. Ich habe bis dato noch kein Buf­fet in die­sem Stil gese­hen. Ich fin­de es eine wirk­lich tol­le Idee, die ange­bo­te­nen Spei­sen in Kühl-Schub­la­den zugäng­lich zu machen. Über eine ver­glas­te The­ke ist ersicht­lich was sich in den Schub­la­den befin­det. Es man­gelt dem Früh­stück wirk­lich an Nichts und ich bin über­zeugt Jeder­mann wird hier fün­dig. Wir haben an bei­den Mor­gen groß­zü­gig auf­ge­tischt und haben uns wirk­lich aus­gie­big bedient.

Ein beson­de­res High­light ist natür­lich die Live-Coo­king Sta­ti­on. Man hat hier die Mög­lich­keit sich sein Früh­stücks-Ei nach Wahl selbst­stän­dig zuzu­be­rei­ten. Wer dar­auf kei­ne Lust hat, kann die­sen Job aber auch an das freund­li­che Per­so­nal abtre­ten. Das wur­de uns an jedem Mor­gen ange­bo­ten. Wir hat­ten jedoch wirk­lich gro­ßen Spaß hier­bei und lehn­ten daher dan­kend ab. Via Ins­ta-Sto­ry haben wir das ja für euch fest­ge­hal­ten (Sto­ry-High­light PR-Rei­se).

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.
PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

6‑Gän­ge-Menü

Wie bereits zu Beginn erwähnt ist das Restau­rant und sei­ne Küche wirk­lich spit­zen­mä­ßig. Ihr wisst, ich esse sel­ten Fleisch und bevor­zu­ge tat­säch­lich vege­ta­ri­sche Spei­sen oder aber Fisch. In die­sem Fall habe ich jedoch das Gän­ge-Menü gewählt, weil ich von mei­nem ers­ten Besuch in Erin­ne­rung hat­te wie lecker das Fleisch zube­rei­tet war. Die Krea­tio­nen der ein­zel­nen Gän­ge über­rasch­ten mich jedes Mal aufs Neue. In jedem Fall wur­de mir etwas ser­viert, dass ich so noch nicht kann­te. Was ich zuhau­se unbe­dingt auch ein­mal zube­rei­ten möch­te ist Pasta­sot­to, eine Mischung aus Pas­ta und Risot­to. Ein Traum! Auch die Bei­la­ge Perl­grau­pen kann­te ich bis­lang noch nicht. Eben­falls sehr lecker!

Geträn­ke­tech­nisch wird man übri­gens mit ver­schie­de­nen Haus­wei­nen und ande­ren ver­wöhnt, wel­che man sogar in einem Tas­ting vor dem eigent­li­chen Abend­essen pro­bie­ren kann. Ziem­lich cool! Mein Lieb­lings­ge­tränk war aber trotz alle dem der Begrü­ßungs-Cock­tail, etwas das ich so noch nie hat­te: Ama­ret­to mit selbst­ge­mach­tem Apfel­saft. Das schmeckt rich­tig geni­al!

Der Ser­vice ist eben­falls her­vor­ra­gend. Mei­ne Beglei­tung und ich gehö­ren der Kate­go­rie Brot-Lie­be an. Noch bevor wir dar­um bit­ten konn­ten, stand schon ein neu auf­ge­füll­ter Brot­korb auf unse­rem Tisch. Auch waren unse­re Was­ser- und Wein­glä­ser in kei­nem Moment leer. Das Per­so­nal hat sei­ne Augen wirk­lich über­all, was man an die­sem Bei­spiel und vie­len wei­te­ren fest­stel­len konn­te.

Ein Ver­bes­se­rungs­vor­schlag

Außer­dem wür­de ich auch immer ein vege­ta­ri­sches oder aber sogar vega­nes 6‑Gän­ge-Menü auf Vor­be­stel­lung anbie­ten. Ich habe den Ein­druck heu­te gibt es mehr fleisch- oder tier­lo­se leben­de Men­schen als umge­kehrt. Der Trend in die­se Rich­tung ist aus mei­ner Sicht sehr prä­sent und soll­te nicht miss­ach­tet wer­den. Natür­lich bie­tet die regu­lä­re Spei­se­kar­te vege­ta­ri­sche Gerich­te, aber sicher wür­den sich auch die Vege­ta­ri­er oder Vega­ner an einem Menü erfreu­en.

PR-Reise, Bewertung Wellnesshotel Landhaus am Hirschhorn, Wilgartswiesen, Rheinland-Pfalz.

Fazit

Alles in allem war unser Auf­ent­halt wirk­lich sehr schön! Wir bei­de fühl­ten uns von Beginn an sehr wohl und gut bewir­tet. Das „Land­haus am Hirsch­horn“ ist defi­ni­tiv eine Rei­se wert, wenn auch nur für einen Besuch im Restau­rant oder aber ein Day-Spa. Da die­ses Well­ness­ho­tel für mich wirk­lich schnell erreich­bar ist, möch­te ich mit mei­nen Mädels defi­ni­tiv dort in naher Zukunft einen Tag Time-Out ver­brin­gen.

Für mich war es natür­lich mehr als geni­al end­lich, nach etli­chen Mal der Pla­nung, mit mei­ner bes­ten Freun­din ein paar Tage Zeit zu zweit genie­ßen zu dür­fen. Als Mama ist es nicht immer leicht aus­rei­chend inten­siv Freund­schaf­ten pfle­gen zu kön­nen. Ich den­ke mit regel­mä­ßi­gen Aus­zei­ten, wie die­ser hier, schafft man es aber den­noch sich wie­der näher zu kom­men als es im All­tag mög­lich ist. Wir bei­de haben das auf jeden Fall geschafft und sind jetzt mit­ein­an­der wie­der an dem Punkt, an dem sich alles so anfühlt als wür­den wir noch täg­lich zusam­men mit dem Bus zu Schu­le fah­ren ; )

Ich kann euch das Well­ness­ho­tel in Wil­garts­wie­sen defi­ni­tiv wei­ter­emp­feh­len und das schrei­be ich natür­lich nicht aus dem Grund her­aus, dass dies eine PR-Rei­se war. In der Regel besucht man ein Hotel als Blog­ger wie­der­holt in glei­cher Mis­si­on, es han­delt sich meist um ein­ma­li­ge Zusam­men­ar­bei­ten (was natür­lich scha­de ist). Dem­nach könn­te ich also guten Gewis­sen auch meckern, soll­te es etwas zu bean­stan­den geben. Das nur als klei­ne Rand­no­tiz für euch.

Na, hast du nun auch Lust auf eine Aus­zeit in der Pfalz?


*Unbe­zahl­te Wer­bung / PR-Rei­se
- das Spon­so­ring beein­flusst in keins­ter Wei­se mei­ne ehr­li­che Bewer­tung

*Bil­der unter­lie­gen mei­nem Urhe­ber­recht
- Ver­wen­dung erfor­dert Ver­lin­kung auf www.outside-looking.in / Blog­bei­trag
- Rech­te zur kom­mer­zi­el­len Nut­zung kön­nen erwor­ben wer­den

0
1 Kommentar
  • Larissa
    28 . 11 . 2019

    Da bekommt man wirk­lich Lust sei­ne Taschen zu packen und für eini­ge Tage zu ver­schwin­den.
    Ich bin eben­falls ein gro­ßer Fan von Well­ness Hotels und daher mind. 1x im Jahr in einer Well­ness­land­schaft unter­wegs :)
    Daher freue ich mich immer neue Hotels zu ent­de­cken.

    Laris­sa
    (https://salutmavie.de)

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.