dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Roter Jump­suit mit schwarzen Pumps

Posted on

Es wird wärmer, jedoch weht abends noch ein kühler Wind und die Tem­pe­ra­turen sinken schnell wieder auf Win­ter­ja­cken-Fee­ling. Es ist leider noch nicht mög­lich ein­fach nur einen leichten Blazer als Jacke zu tragen. Im Herbst ver­gan­genen Jahres habe ich mir eine ganz tolle Dau­nen­jacke von Tommy Hil­figer gekauft. Mal abge­sehen davon, dass sie echt kaum etwas wiegt, ist sie auch noch super dünn. Man kann sowohl den Pelz wie auch die gesamte Kapuze abnehmen. Was übrig bleibt ist eine leichte Dau­nen­jacke, die plötz­lich mehr nach einer Über­gangs­jacke aus­sieht. Nor­ma­ler­weise bin ich kein großer Fan von Sachen, die man mit Druck­knöpfen oder Zipper umge­stalten kann. Ich muss da immer ein biss­chen an diese Out­door-Funk­ti­ons­hosen denken, die im Hand­um­drehen von lang auf kurz ange­passt werden können :D In diesem Fall jedoch trägt es dazu bei, dass ich erneut froh bin über die dama­lige Inves­ti­tion in die Hil­figer-Jacke.

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (10)

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (7)

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (9)

Als ich diesen roten Jump­suit aus­führen wollte kam mir die Wan­del­bar­keit der Jacke sehr gelegen. Selbst wenn wir bereits som­mer­liche Tem­pe­ra­turen hätten, die Kom­bi­na­tion mit einem Blazer hat mir nicht son­der­lich gut gefallen. Am liebsten hätte ich eine kurze, tail­lierte Jeans­jacke dazu ange­zogen, aber dann hätte ich mir wohl direkt eine fette Erkäl­tung zuge­zogen. Zumal ja auch meine Füße nackig in den Pumps steckten.

#shop the look

Den Jump­suit habe ich bei H&M im Win­ter­sale ergat­tert. Die Farbe ist schon sehr knallig, das Rot geht sogar ein biss­chen in Rich­tung Orange. Defi­nitiv ein rich­tiger Hin­gu­cker! Zum ersten Mal aus­ge­führt wurde das schicke Teil an Sil­vester – für die Party nach dem Dinner.

Im vor­deren Bereich zieren Rüschen den recht tief aus­ge­schnit­tenen Jump­suit. Wem der Aus­schnitt zu gewagt ist, der kann den ange­brachten Haken nutzen und so vor tiefen Ein­bli­cken schützen. Bei mir ist das abhängig von der Tages­form. An man­chen Tagen darf es gern ein biss­chen mehr sein, an man­chen lieber weniger. Im hin­teren Bereich ist der Jump­suit eben­falls v‑förmig geschnitten. 

Ein Jump­suit darf auf keinen Fall ein­schnüren, der Stoff sollte flie­ßend fallen. Ver­mieden werden sollte bei der läs­sigen Vari­ante wie dieser hier, dass er an den Unter­armen ein­schneidet oder im Schritt zu eng sitzt (macht sonst einen Pam­pers-Po – ich nenne das jetzt ein­fach mal so^^). Wer zwei­felt sollte den Jump­suit lieber eine Nummer größer kaufen. Natür­lich gilt das nur für die locker geschnit­tenen Vari­anten. Ist der Jump­suit von Haus aus eng anlie­gend soll er auch figur­be­tont getragen werden. 

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (6)

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (4)

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (5)

Außerdem ist es meiner Mei­nung nach wichtig einen wirk­lich pas­senden BH dar­unter zu tragen. Am besten trä­gerlos, denn es wirkt deut­lich feiner stiehlt kein anderer Träger denen vom Jump­suit die Show. Ein posi­tiver Neben­ef­fekt von trä­ger­losen BH’s zu Ober­teilen oder einem Jump­suit mit Trä­gern ist die Tat­sache, dass die Schul­tern und das gesamte Dekol­letee schlanker wirken. Wer keine Lust auf einen BH- oder Busen­blitzer hat, der ver­wendet Fashion-Tape. Auf diese Weise bin ich auch ohne „am Ober­teil her­um­zupfen“ durch den Abend gekommen.

Zu dem Jump­suit habe ich schwarze Hoch­front Pumps mit einer raf­fi­nierten Schnü­rung getragen – gefunden bei Deich­mann (Link). Wem die Bezeich­nung Hoch­front­pumps kein Begriff ist: Damit ist ein Pumps gemeint, bei dem weite Teile des Fuß­rü­ckens bedeckt sind. Der Schuh ist auf einem wei­chen Stoff gemacht, ein Mix aus schwarzem Syn­thetik und Textil. Sieht nicht nur gut aus, son­dern trägt sich sehr gut. Der Stoff ist anschmiegsam, reibt aber nicht – sehr von Vor­teil, wenn der Marsch mal wieder länger wird. Vorne hat der Schuh eine klas­si­sche Peeptoe-Öff­nung. Im Fer­sen­be­reich ist der Pumps geschlossen, das trägt dazu bei einen sehr guten Stand in dem Schuh zu haben. 

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (3)

roter_jumpsuit_h&m_sandaletten_deichmann (2)

Schmuck lege ich grund­sätz­lich nicht son­der­lich viel an. Durch die sehr auf­fäl­lige Farbe ent­schied ich mich in diesem Fall auch für „weniger ist mehr“. Ich ver­suche immer darauf zu achten, dass Haare, Make-Up und Outfit har­mo­nieren. Trage ich knal­lige Farben, die Haare lockig und habe die Augen stark betont ist das schon fast eine Grat­wan­de­rung. Schwierig, aber nicht unmög­lich. Ich finde die Jacke lockert den schi­cken Look etwas auf und nebenbei gesagt ist es sehr cool in einem heißen Outfit nicht zu frös­teln ;)

Wenn Ihr Euch beeilt, dann könnt Ihr diesen Jump­suit noch in schwarz im Online-Shop von H&M ergat­tern (Link). Wie immer könnt Ihr aber auch jeden Artikel der Col­lagen ankli­cken und Ihr werdet direkt zum pas­senden Shop wei­ter­ge­leitet.

#shop the look

Wie findet Ihr den Look? Vor allem aber die Kom­bi­na­tion mit der Dau­nen­jacke – yay or nay?

#THX @ Gina from GL Photos

0
2 Responses
  • Sinah Notheisen
    27 . 04 . 2016

    Hallo meine Liebe
    Da ich dir auf Insta­gram gerne folge und deinen Blog sehr mag.. Habe ich dich zum Liebster Award nomi­niert. Was dieser genau ist und um was es geht, kannst du in meinem aktu­ellen Bei­trag auf meinem Blog lesen (www.petiteloves2blog.com) Ich würde mich freuen wenn du mit machst
    Liebe Grüße Sinah

    • Janina
      06 . 06 . 2016

      Na logo mache ich da mit :) ist schon ein­ge­plant! Ich danke dir für dein Feed­back und freue mich natür­lich dir deine Fragen zu beant­worten <3

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.