dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

#THELAST­NINE – Come­back des Wochen­rück­blicks

KW 45 – 472017

Der Wochen­rück­blick, das war einmal…

Eigent­lich hatte ich Spaß an dieser Form des Schrei­bens und Ihr wohl auch Inter­esse an den Inhalten… Es gab also eigent­lich keinen Grund die Bei­trags­serie abzu­schaffen. Abschaffen wollte ich den Wochen­rück­blick nie, ich wollte ihn anfangs nur ver­bes­sern. Ende 2016 ver­än­derte sich mein Leben. Anfang 2017 benö­tigte ich drin­gend mehr Pri­vat­sphäre. Später nahm die neue Liebe viel Raum in meinem Leben ein und folg­lich kos­tete die Schwan­ger­schaft mich ultra viel Energie/ Moti­va­tion.

Ich finde es so ultra schade, dass ich gerade in der Schwan­ger­schaft nun kein Tage­buch geführt habe. Die Zeit ging so schnell vor­über und ich kann mich ja jetzt schon an man­chen Dinge nicht mehr erin­nern. Aller­höchste Eisen­bahn den Rück­blick wieder in Angriff zu nehmen ; )

Im Sep­tember 2016 habe ich ent­schieden diesen Teil des Blogs anders zu gestalten und bin es zu Teilen auch ange­gangen. Aus „53 weeks with me“ wurde die Kate­gorie PER­SONAL. Die Spiel­wiese auf der ich mich nun aus­toben kann ist defi­nitiv größer. – mehr Raum für meine Gedanken und Gefühle – Hin­gegen ist auch klar, dass es keine ein­zelnen Wochen­be­richte mehr gibt. Ich habe das ja aber alles bereits detail­liert in dem fol­genden Bei­trag beschrieben:

#AUS­AL­T­MACHNEU – IM FOKUS: DER WOCHEN­RÜCK­BLICK#

Blog & Insta – Ver­bin­dung

Einige Blogger arbeiten in ihren Bei­trägen mit Insta­gram-Bil­dern und schaffen so eine noch bes­sere Ver­bin­dungen zwi­schen diesen beiden Platt­formen.

Ach wie oft habe ich mich schon dar­über geär­gert, dass man sich ja so viel Mühe mit der Har­monie seines Feeds gibt und am Ende ver­schwinden die oft auf­wändig insze­nierten Bilder ganz fix im Bereich „load more“. Nur ein Ver­lang­samen der Pos­ting-Fre­quenz würde den Effekt bringen, dass man die jewei­ligen Bilder etwas länger sieht. Natür­lich ist das ganz ent­gegen dem was ein rich­tiger Blogger tun sollte.

#last­nine

Aus drei, sechs, neun Bil­dern ent­steht am Ende ein stim­miges Set an Kacheln. In der Regel ent­hält jedes ein­zelne Bild auch eine kleine Story, quasi „the topic of the day“.

Warum also nicht mit diesem 
doch nahezu perfekt passenden 
Material im Wochenrückblick arbeiten?

Meist gewinnt diese Form des Rück­blicks auf Insta­gram gegen Jah­res­ende an Popu­la­rität, denn hier fil­tert die Social-Media-Welt sehr gerne die besten neun Bilder des eigenen Feeds der ver­gan­genen 365 Tage. #thebestof2017 wird dann natür­lich mit den Usern geteilt und auf das Jahr zurück­ge­blickt.

Jeden Sonntag einen Bei­trag zu lie­fern, wie früher einmal, das steht für mich außer Frage – vor allem künftig als Mama. Mein Pos­ting auf Insta­gram ist regel­mäßig, aber nicht täg­lich und defi­nitiv ein per­sön­li­cher Status quo. Für mich ergibt sich darauf der per­fekte Rück­blick, der sich natür­lich auch einmal auf eine Woche beschränken kann, sich aber in der Regel eher auf mehr als sieben Tage aus­dehnt.

Super an dieser Form der Bei­trags­serie ist, dass ich auch wieder die­je­nigen mit meinen Life-Updates erreiche, die eben nicht so Insta sind. Diese per­sön­liche Regel­mä­ßig­keit auf meinem Blog fehlt mir mitt­ler­weile sehr, daher freue mich im neuen Jahr natür­lich darauf dies auch umzu­setzen.

Was haltet Ihr von dieser Idee?

Ich hoffe natür­lich Ihr findet Gefallen daran und es findet wieder ein grö­ßerer Aus­tausch statt <3

0
3 Responses
  • Florian
    21 . 12 . 2017

    Freue mich auf wieder mehr Bei­träge und neue Bilder :-)

    • Janina
      18 . 01 . 2018

      Das ist schön und moti­viert!! <3

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.