dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Krauses, stumpfes Haar? AUSSIE hilft!

Wer mich kennt weiß, dass ich eigent­lich ein rich­tiger Locken­kopf bin. Beson­ders im Sommer, wo Haare föhnen keinen Spaß macht, zeigt sich das sehr deut­lich. Da ich krauses, lockiges Haar nicht son­der­lich mag, zumin­dest nicht immer, bevor­zuge ich den Sleek-Look. Um meine Mähne gut zu bän­digen ver­wende ich bereits wäh­rend dem Trocknen eine Bürste und föhne grund­sätz­lich von oben nach unten. Anschlie­ßend mit dem Glätt­eisen drüber und fertig. Ab dann beten, dass es nicht regnet, denn dann die ganze Pro­zedur völlig umsonst.

Struk­tu­riertes, krauses Haar ist an sich nicht schnell kaputt zu bekommen. Ich spreche da aus Erfah­rung, denn mein Haar musste so einige Farb­wechsel ertragen. Davon könnt Ihr Euch aber gerne selbst ein Bild machen und zwar in diesem Bei­trag. In den letzten 365 Tagen habe ich es tat­säch­lich geschafft kom­plett im dunklen Bereich zu bleiben. Normal bin ich min­des­tens einmal im Jahr blond. 2015 habe ich mich aber ein­fach zurück­ge­halten und bin meinem natür­li­chen Typ treu geblieben. Naja so im Großen und Ganzen. Die ein oder andere Tönung gab es schon, aber alles Braun­töne. Ahhhh und einmal Ombré^^ Auf jeden Fall erging es meiner Haar­pracht bis auf stän­diges Glätten und Föhnen relativ gut. Meine Haare waren wirk­lich so gut wie gesund. Ich konnte teil­weise sogar auf die sonst so drin­gend benö­tigte Spü­lung ver­zichten. Unge­fähr Mitte Herbst ver­än­derte sich der Zustand meiner Haare jedoch kom­plett. Ich hatte urplötz­lich Haare wie Stroh. Aus­ge­trocknet, stumpf, brü­chig – ein­fach fürch­ter­lich! Das in Kom­bi­na­tion mit den natür­li­chen Locken ver­ur­sachte echt ein hef­tiges Chaos auf meinem Kopf. Mein Weg führte zu DM und ich ent­deckte dort eine neue Haar­pflege-Serie.

AUSSIE Miracle Moist
…der Feuch­tig­keits­spender für durs­tige Haare

Wel­ches von den Pro­dukten aus der AUSSIE - Serie mich am meisten ansprach war natür­lich die Vari­ante für „unar­tiges, krauses Haar“. Unartig traf es in meinem Fall defi­nitiv! Da behan­delt man seine Haare einmal gut und bekommt am Ende dafür so eine Rech­nung. Mal abge­sehen vom Design, über das man nicht meckern kann, lockten mich die pfle­genden Eigen­schaften und ich schöpfte so Hoff­nung auf schnelle Hilfe.

AUSSIE Miracle Moist (17)

Duft

Ver­mut­lich wie viele andere kaufe ich kein Shampoo, Duschgel oder eine Body­lo­tion ohne Schnup­per­test. Als ich das Shampoo öff­nete, kamen Kind­heits­er­in­ne­rungen hoch. Ich roch ganz deut­lich Spa­ghetti-Kau­gummi vom Jahr­markt. Klingt heftig süß, aber die Mischung macht es aus. Der süß­liche Geruch ist tat­säch­lich dezent, den­noch prä­sent. Ohne langes Zögern (und auf den Preis achten) gab es einmal die Voll­aus­stat­tung: Shampoo, Con­di­tioner, Pfle­gekur.

AUSSIE Miracle Moist (2)

Wir­kung

Laut Her­steller ist das Geheim­re­zept dieser Pro­dukt­serie die Maca­da­mia­nuss. Diese all­seits bekannte Hül­sen­frucht ist rand­voll mit reich­hal­tigen Pfle­ge­ölen, die durs­tigem Haar dem ent­spre­chenden Feuch­tig­keits­kick geben. Das Shampoo wäscht die Haare sehr gut rein. Ich habe auf jeden Fall dieses „sau­bere Gefühl“. Es schäumt schön, jedoch nicht so abartig stark wie z.B. Schauma. Die Haare fühlen sich danach griffig und ver­sie­gelt an.

Die Spü­lung sollte wirk­lich nur in den Spitzen ange­wandt werden, da die Haare sonst zu reich­haltig gepflegt werden. Klar, am Ansatz soll man das ja eh nicht machen. Bei mir fingen die Haare an unge­fähr auf Höhe vom Ohr kraus und wider­spenstig zu sein. Habe ich Spü­lung bis zu dieser Ebene in mein Haar gegeben wurde mein Hin­ter­kopf sehr schnell fettig. Sparsam damit umgehen und wirk­lich nur einen kleinen Klecks nutzen, auch wenn euer Haar förm­lich nach Pflege schreit. Die Kur habe ich über einen Zeit­raum von 4 Wochen 2x pro Woche ange­wandt. Mitt­ler­weile nur noch 1x pro Monat. Ver­wende ich die Pfle­gekur, dann ver­zichte ich im Vor­feld natür­lich auf die Spü­lung.

Ergebnis

Im tro­ckenen Zustand fühlen sich die Haare wun­derbar weich und genährt an. Wirk­lich ein absolut tolles Haar­ge­fühl. Bis­lang habe ich noch keinen Schaden an meinen Haaren so schnell in den Griff bekommen. Von mir gibt es also eine 1 mit Stern­chen. Abso­lute Kauf­emp­feh­lung! Sollte die Vari­ante für tro­ckenes Haar nicht für euch sein, dann schaut euch doch mal die übrigen Pfle­ge­se­rien an. Hier findet ihr die Über­sicht aller Pro­dukte von AUSSIE.

AUSSIE Miracle Moist (59)


Auf der Suche nach dem Feuch­tig­keits­kick? Kennt Ihr die Pro­dukte von AUSSIE bereits?

0
4 Responses
  • Jay
    30 . 01 . 2016

    Jaa die lieben Sili­kone sind ja sehr in Verruf geraten. Ich muss offen zugeben, dass ich da gar nicht mehr so streng darauf achte. Die meisten Her­steller sind dem Hype gefolgt und ver­wenden keine oder kaum noch welche. Ich bin so Aussie-ver­liebt, dass ich das ver­mut­lich hier auch in Kauf nehmen würde :D
    Mit Gar­nier habe ich leider bisher nur schlechte Erfah­rungen gemacht.
    Liebe Grüße zurück,
    Janina

  • Jenny
    30 . 01 . 2016

    Ich liebe die Pro­dukte von Aussie, alleine vom Geruch :D Die Pfle­ge­wir­kung ist echt nicht zu ver­achten!
    Jedoch weiß ich gerade nicht, ob die Serien von Aussie ohne Sili­kone auskommen…Ich nutze momentan die neuen Serien von Gar­nier recht gerne!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • Jay
    17 . 01 . 2016

    Ich werde dem­nächst mal noch eine andere Vari­ante pro­bieren. Schön, dass Du auch so davon über­zeugt bist.
    Herz­lichst, Janina

  • Kristina
    16 . 01 . 2016

    Die Aussie-Pro­dukte sind meine liebsten Dro­gerie-Haar-Pro­dukte :)
    Liebe Grüße ♡ Kris­tina
    The­Kon­tem­porary

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.