dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Fashion­blog­ger­cafe „shoe­di­tion“

Sooo meine Lieben… Heute gibt es den Bericht zu meinem Besuch bei dem Fashion­blog­ger­cafe „shoe­di­tion“ auf der GDS 2016 in Düs­sel­dorf. Ver­an­staltet wurde es am 12. Februar von Sty­leran­king. Sinn des Events ist der Aus­tausch von Blog­gern und das Her­stellen von Kon­takten zu Firmen.

Als ich ein paar Wochen zuvor die Nach­richt über eine erfolg­reiche Akkre­di­tie­rung erhielt war ich völlig aus dem Häus­chen. Das war einer dieser Momente, in denen man spürt, dass man nicht ins Leere schreibt. Ein Stück weit Aner­ken­nung meiner Arbeit. Ich fühlte mich ein wenig mehr ange­kommen in der Szene, denn ich bekam die Mög­lich­keit mich unter andere Blogger zu mischen. Mich wohl fühlen zu dürfen in einer Menge von Leuten, die nicht sofort genervt die Augen ver­drehen geht es um das Thema „social media“.

who’s coming with me?

Zum Event selbst wollte mich eigent­lich meine liebe Freundin Diana, eben­falls Blog­gerin (Lavie­De­boite) begleiten. Leider war sie ver­hin­dert und somit fiel unser erstes gemein­sames Event ins Wasser. Wir fie­bern ja die ganze Zeit schon darauf hin. Irgendwie will es aber nicht so richtig klappen, dass wir zwei am glei­chen Ort sind und das in glei­cher Mis­sion. Die Hoff­nung stirbt bekannt­lich zuletzt und somit gehe ich davon aus, dass wir das 2016 auf jeden Fall noch hin­be­kommen. Alter­nativ habe ich dann mal bei meinen Mädels rum­ge­fragt. Ein Spon­tan­trip nach Düs­sel­dorf lehnen die meisten ja nicht ab. So kam es am Ende, dass mich Katha und Laura begleitet haben. An der Stelle noch einmal ein dickes Merci dafür und vor allem für den see­li­schen Bei­stand ;) Hat super viel Spaß gemacht! Das nächste Mal packe ich Euch gerade wieder ein und wir düsen gemeinsam los.

just before

Am Tag des Events war ich abartig arg auf­ge­regt. Als ich meinen Mes­se­aus­weis am Counter abholte hatte ich sogar ein wenig Pipi in den Augen. Ich war stolz es bis hier her geschafft zu haben, nur durch Eifer und Spaß an einer Sache! Manchmal ver­liert man auch den Mut und zwei­felt daran, ob Bloggen wirk­lich das Rich­tige für einen ist. Gott sei Dank habe ich jeden dieser Gedanken igno­riert und bin weiter dran geblieben. Ich hätte diesen Tag nicht missen wollen!

Auf dem Weg zur Mes­se­halle sah ich ein wei­teres Mäd­chen etwas gehetzt und planlos her­um­irren: Jac­que­line von jac­que­line para­diseMes­se­halle gesucht, Blog­gerin gefunden. So ein­fach war das^^ Bei der letzten Ziga­rette vor Ein­lass haben wir uns dann ein wenig unter­halten. Ein ganz süßes, auf­ge­wecktes Mädel. Ich habe mich dann ein­fach an ihre Fersen geheftet und dann sind wir zusammen zum Fashion­blog­ger­cafe gegangen.

fbc_gds2016 (2)

fbc_gds2016_location (1)

loca­tion & goodie

Die Ver­an­stal­tung fand inmitten der Mes­se­halle statt. Es wurde quasi ein Stand­be­reich ange­mietet, der abge­sperrt und so auch nur für die gela­denen Gäste zugäng­lich war. Bei Ein­lass bil­dete sich dort sehr schnell eine lange Schlange. Klar, denn die ersten 100 Blogger erhielten näm­lich einen Shopper von Fritzi aus Preußen, prall gefüllt mit allerlei Mäd­chen­kram. Dieses Goodie wollten sich natür­lich die wenigsten ent­gehen lassen. Ich kannte die Marke von einer Freundin. Fritzi aus Preußen macht Taschen aus Kunst­leder, die sich aber wie echtes Leder anfühlen.

Der Shopper ist klasse, denn er hat auch noch einen langen Tra­ge­riemen, so dass man die Tasche lässig umhängen kann. Das Innen­futter ist rot, sehr hoch­wertig und per­fekt ver­näht. Ansonsten befinden sich im Inneren der Tasche die übli­chen Fächer für Handy, Schlüssel und ein Fach, das mit einem Reiß­ver­schluss geschlossen werden kann. Die Pro­dukte, die in der Tasche ent­halten waren wurden von Spon­soren zur Ver­fü­gung gestellt. Vom neuen Venus-Rasierer bis hin zu einem Paar Söck­chen von Falke war echt alles dabei. Eine coole Mischung und defi­nitiv Dinge, die keiner Frau fehlen sollten.

event

Die Ver­an­stal­tung star­tete mit einer Blogger-Run­way­show. Ich zitiere an der Stelle man den Ver­an­stalter, denn ich könnte es defi­nitiv nicht besser for­mu­lieren:

„GDS-Blog­ger­te­s­ti­mo­nial Sylvia Haghjoo alias „hug-you“ ging mit der Kol­lek­tion des Trend­la­bels Rachel Zoe an den Start.

Blog­gerin Ji- Young Kim von „The­Clas­sy­Cloud“ reprä­sen­tierte Bel­mondo.

Andrzej Stalis vom Blog „Sti­lysto“ über­nahm die Insze­nie­rung des Looks rund um die Schuh­kol­lek­tion von Lloyd.

Julia Mosig alias „sty­ling­liebe“ stylte die Models zu den Key­pieces von Min­ne­tonka.

Julia Haghjoo, die unter dem Namen „Number-93″ bloggt, klei­dete für das Partner-Label Aqua­talia ein.“

Nach der Fashion­show star­tete das eigent­liche Event. In meinem Wochen­rück­blick „Ich blocke“ habe ich bereits ein wenig dar­über berichtet. Ich war auf­ge­regt war wie ein kleines Kind. Mit Fremden ins Gespräch zu kommen stellte ich mir ein­fach vor, aber am Ende war das deut­lich schwie­riger als ver­mutet. Die ganzen Ein­drücke hatten so eine krasse Wir­kung auf mich, dass ich mich ver­hielt wie ein schüch­ternes Reh. Ich litt ganz klar an Reiz­über­flu­tung. Eigent­lich bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber mit der Situa­tion war ich ein wenig über­for­dert. Das Net­wor­king lief also nicht ganz so wie geplant^^ Gerade für New­bies in der Szene wäre es sicher nicht ver­kehrt eine Art „Ken­nen­lern-Aktion“ mit in die Ver­an­stal­tung ein­zu­binden. Etwas das kein Muss ist, aber eben von den Blog­gern genutzt werden kann, die noch keinen per­sön­li­chen Kon­takt zu anderen Blog­gern hatten. Eine Art Speed-Dating für Blogger! Ich bin mir sicher, dass das bestimmt super lustig wäre und von einigen genutzt werden würde.

Für meine Nerven gönnte ich mir zu Beginn erst einmal einen „Lillet Wild Berry“. Ich quatschte eine Runde mit Jac­que­line und danach bin ich durch die Mes­se­hallen geti­gert. Ich konnte fest­stellen: Es gibt defi­nitiv jede Menge Schuhe, die noch bei mir ein­ziehen dürften :D Auch hatte ich Gele­gen­heit ein paar Kon­takte zu Firmen zu knüpfen und führte die ein oder andere nette Unter­hal­tung. LA Gear macht übri­gens echt coole Snea­kers. Ich fand die mit den Blüm­chen mega und auch für Jungs haben die echt sty­li­sche Treter. Der nächste Sport­schuh kommt auf jeden Fall aus deren Hause. Espa­drij macht tolle Espan­drillos (mit Streifen!), die mein Herz auch höher schlagen ließen.

fbc_gds_lagear (3)

fbc_gds2016_messe (10)

high­light of the day

Zurück auf dem Fashion­blog­ger­cafe reihte ich mich bei Inglot Cos­me­tics ein. Da relativ viel los war musste man überall ein wenig anstehen, aber das wie­derum führte dazu, dass man eben mit­ein­ander ins Gespräch kam. Der Visa von Inglot war echt ein cooler Typ, der sein Hand­werk ver­stand. Er zau­berte mir bom­ben­mä­ßige Augen­brauen und coole State­ment-Lippen. So dunkle Lippen habe ich bisher noch nie getragen, fand es aber voll gut. Die Zeit ver­ging wie im Flug, so dass ich leider nicht geschafft habe an allen Aktionen teil­zu­nehmen. Das macht aber gar nichts, denn man muss ja auch nicht immer alles mit­nehmen! Die Pro­dukte, vor allem aber die Halt­bar­keit haben mich defi­nitiv über­zeugt. Das Eye­brow-Gel soll sogar im Sommer bei starkem Schwitzen halten. Na wenn das keine Ansage ist?

spon­sors

Lens­dorf
Ein Start-Up für exklu­sive hand­ge­machte Klein­se­rien, Taschen und Acces­soires, das ein Gewinn­spiel ver­an­stal­tete. Mit etwas Glück konnte man eine dieser mega­geilen Beu­tel­ta­schen gewinnen.

Ale­gory ent­wirft High-Heels, bei denen man jeder­zeit den Absatz wech­seln kann. Hier war dem­entspre­chend die Höller los! Klar, denn keine wollte es sich ent­gehen lassen sich eigene High-Heels zu gestalten, die diesen Com­fort bieten.

Bei Case­able durften wir eine Schutz­hülle für Handy oder Tablet nach eigenen Vor­stel­lungen gestalten.

fbc_gds2016_caseable

made love to“ jewel­lery
Ein Schmuck-Brand, das uns eigene Ent­würfe desi­gnen ließ.

Lillet

Ein Bar darf grund­sätz­lich auf keiner Ver­an­stal­tung fehlen und so lockerte der ein oder andere Lillet Wild Berry die Stim­mung natür­lich etwas auf.

vita coco macht Kokos­wasser mit unter­schied­li­chen Geschmacks­rich­tungen und das im Tetra Pak. Auf der GDS ver­sorgten Sie uns mit leckeren Smoot­hies.

fbc_gds2016_vitacoco (1)

just spices
Ein Gewürz­her­steller, der Pop­corn mit beson­deren Fla­vours andere Geschmacks­rich­tungen ver­leiht.

Fritzi aus Preußen
Ein Taschen­her­steller, der den ersten 120 Mode­blog­gern einen Shopper spon­serte.

Inglot Cos­me­tics
Hier konnten wir unser Make-Up auf­fri­schen lassen.

fbc_gds2016_selfconceptofjay (5)

Ich hoffe Euch hat mein Bericht gefallen! Macht Lust auf mehr oder?


Ihr lieben Blogger hin­ter­lasst mir einen Kommi solltet Ihr auch dort gewesen sein oder geplant haben am nächsten Event von Sty­leran­king teil­zu­nehmen – ich freue mich über neue Kon­takte.

0
3 Kommentare
  • Janina
    07 . 03 . 2016

    Hey Neele:) Jaa voll schade! Aber beim nächsten Mal pas­siert uns das nicht ;) Liebe Grüße zurück! Janina

  • Neele
    07 . 03 . 2016

    Vielen Dank für diesen Bei­trag, da kamen alle Erin­ne­rungen wieder hoch. Der Tag war echt total schön, obwohl wir uns ja leider ver­passt haben. Bis bald, son­nige Grüße aus Frei­burg, Neele

  • […] Geld zurück? Nein Danke. Alter­nativ habe ich mir ein Paar kha­ki­far­bene Stie­fe­letten (Artikel 1110347) mit­ge­nommen. Das khaki wirkt je nach Licht­ein­fall unter­schied­lich und manchmal sogar braungrau. Nachdem ich die Stie­fe­letten nun mehr­mals getragen habe kann ich folg­lich behaupten, dass sie sich wirk­lich zu einigen Looks kom­bi­nieren lassen. Außerdem passen Sie echt gut zu der Hand­ta­sche von Fritzi aus Preußen, die ich beim Fashion­blog­ger­cafe GDS Anfang des Jahres bekommen habe (Link zum Bei­trag). […]

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.