dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Liebster Blog – Award

Vor unge­fähr einer Woche erhielt ich eine Nomi­nie­rung für den Liebster – Award. An der Stelle möchte ich mich bei Marie von Müm­mel­nina bedanken.

„Wirk­lich ganz süß von Dir! Ich habe mich sehr dar­über gefreut, dass Dir mein Blog so gut gefällt. Aus diesem Grund komme ich der Nomi­nie­rung natür­lich gerne nach und beant­worte Dir Deine Fragen!“

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Zum Bloggen hat mich eine liebe Freundin moti­viert. Diana von Lavie Deboite. Sie war der Mei­nung ist sollte unbe­dingt anfangen auf­zu­schreiben was mir so durch den Kopf geht. Ein paar Wochen nach unserem Treffen habe ich den Blog ins Leben gerufen.

Wie ist dein Blo­gname ent­standen?

Puuuh. Das war defi­nitiv eine der anstren­gendsten Sachen. Ich war total unsi­cher am Anfang. Man kann den Namen ja leider nicht so ein­fach ändern, wenn man einen bes­seren Ein­fall bekommt. Also habe ich mich mit einer Freundin zusam­men­getan und wir haben, wie in der Schul­zeit, eine Mind-Map erstellt. Nachdem wir alle Ideen auf­ge­schrieben und uns namens­tech­nisch bereits mehr­fach über­schlagen hatten kam der Ein­fall zu „Self­Con­cept“.

Self-con­cept heißt über­setzt Selbst­ein­schät­zung, Selbst­er­kenntnis. Jay steht für das „J“ in meinem Namen.

Wie stehst du zu Social Media (Insta­gram, Face­book…)?

Schwie­riges Thema. Vor allem aber eine Angelegenheit,mit der man sich, meiner Mei­nung nach, intensiv aus­ein­ander setzen sollte.Ich habe vor Kurzem einen Bei­trag dar­über geschrieben: LIKEN,TEILEN, HASH­TAGS – HILFE! Die sozialen Medien ermög­li­chen uns Blog­gern unsere Inhalte besser streuen zu können. Natür­lich erhält man so schneller Leser und dadurch Auf­merk­sam­keit. Das ist toll, aber manchmal nervt es mich schon, dass Likes & Hash­tags dar­über bestimmen wie inter­es­sant meine Web­site für Unter­nehmen ist. Letzt­end­lich kommt es doch auf den tat­säch­li­chen Inhalt und die wie­der­keh­renden Leser an.

Wie­viel Zeit nimmt das Bloggen und die Vor­be­rei­tung dazu ein?

Eine Zeit lang habe ich Montag, Mitt­woch und Samstag fest für das Bloggen ein­ge­plant. Das war in der Anfangs­phase sehr wichtig um regel­mäßig Bei­träge ver­öf­fent­li­chen zu können. Mitt­ler­weile ist es so, dass ich eigent­lich (fast) jeden Tag etwas für den Blog mache. An drei bis vier Tagen einer Woche sehr intensiv, sprich mehr als drei Stunden. Ich achte darauf, dass ich an diesen Tagen immer das mache worauf ich gerade Lust habe. Ent­weder Bilder knipsen oder bear­beiten, Texte schreiben oder eben geplante Bei­träge abschlie­ßend über­ar­beiten. Das Bloggen ist mein Hobby und des­wegen will ich mich auch zu nichts zwingen. Das muss schon aus dem Bauch heraus pas­sieren.

Was ist dein der­zei­tiges It-piece?

Meine Hand­ta­sche! In die bin ich momentan echt ver­liebt. Ich habe sie in dem Bei­trag SEP ’15: ACCES­SOIRES – FILZHUT, TASCHE, OHR­STE­CKER vor­ge­stellt. Außerdem bin ich gerade auf der Suche nach einer neuen Win­ter­jacke bzw. einem Mantel. Finde ich bald etwas schönes wird das sicher mein Lieb­lings­teil der Saison. Ans­onten halte ich mehr von Abwechs­lung und trage eher selten zweimal in der Woche das gleiche Teil.

Ich bin ein Inter­net­shopper… / Ich stö­bere gerne durch die Geschäfte…

Sowohl… als auch! Ich liebe es, wenn ich Zeit habe um in der Stadt durch die ver­schie­denen Geschäfte zu bum­meln. Beson­ders bei Klei­dern und Schuhen habe ich es gerne, wenn ich die Artikel anpro­bieren bzw. anfassen kann bevor ich sie kaufe. Amazon bin ich jedoch genauso ver­fallen, wie viele andere auch. Ein­fach eine geniale Sache mit dem Prime-Ver­sand.

Ich kann zur Zeit nicht ohne…

…mein Kindle! Der Blog leidet viel­leicht ein wenig dar­unter, aber ich gönne mir diese kleine Ruhe­pausen, in denen ich lese. Und das tue ich momentan sehr gerne. Das Buch von Jojo Mojes – Ein ganz neues Leben fes­selt mich so sehr, dass ich es kaum aus der Hand legen kann. Das ist die Fort­set­zung zu Ein ganzes halbes Jahr.

Wie ver­bringst du Weih­nachten?

Meiner Mei­nung nach sollte man an Weih­nachten Zuhause sein und diese Zeit im Kreise der Familie ver­bringen. Heilig Abend bin ich in der Regel mit meinem Freund bei seiner Familie zum heißen-Stein-Essen. Sie feiern ihr Weih­nachten noch sehr tra­di­tio­nell und das gefällt mir sehr gut. Meine Eltern leben getrennt und so ent­gehe ich der Ent­schei­dung zwi­schen beiden Fami­lien an Heilig Abend. An den kom­menden Weih­nachts­fei­er­tagen wird natür­lich jeder besucht. Brunch, Abend­essen, Kaffee – es folgt das volle Pro­gramm und dazwi­schen viel Ent­span­nung mit Kerzen, Gebäck und guten Filmen.

Wie ver­bringst du deine Frei­zeit, wenn du nicht gerade bloggst?

Frei­zeit? Was war das nochmal? Ich ver­suche so oft es geht ohne Handy, Laptop & Co. auf der Couch zu ent­spannen – am liebsten in Ver­bin­dung mit Kuscheln. Das lädt den Akku näm­lich sehr gut auf. Ansonsten frisst der Blog natür­lich enorm viel meiner Frei­zeit, aber das mache ich ja gerne.

Wie sieht für dich ein per­fekter Tag aus?

Aus­schlafen, aber nicht zu lange, denn ich möchte ja noch etwas vom Tag haben. Starten würde ich mit einem Früh­stück in der Stadt. Ich liebe es früh­stü­cken zu gehen. Anschlie­ßend ein biss­chen Bum­meln (und ver­mut­lich auch etwas kaufen). Nach der Shop­ping-Bummel-Tour würde ich die Nach­mit­tags­sonne in einem Café genießen. Zuhause noch ein biss­chen Schreiben und/ oder Lesen. Am Abend in einem Restau­rant essen gehen und bei einem Glas Wein den Tag aus­klingen lassen.

Auf eine ein­same Insel nehme ich mit…

Puuuh… Begrenzt sich diese Frage auf eine bestimmte Anzahl an Dingen? Natür­lich wollte ich nir­gends auf dieser Welt ohne Freund und Hund sein. Es würde nicht lange dauern und ich würde vor Sehn­sucht umkommen ;-) Ansonsten ist Trink­wasser natür­lich das A und O! Son­nen­creme finde ich auch noch sehr wichtig.

LiebsterAward

Ich nomi­niere fol­gende Per­sonen

Meine Fragen

  • Was gab Dir den Anstoß mit dem Bloggen anzu­fangen?
  • Ist der Blog nach wie vor Hobby oder mehr Arbeit für Dich?
  • Hast Du schon einmal daran gedacht mit dem Bloggen auf­zu­hören? Wenn ja, was war der Aus­löser dazu?
  • Drei Tipps für erfolg­rei­ches Bloggen.
  • Bauch– oder Kopf­mensch?
  • Schon Vor­sätze für 2016?
  • Ganz oben auf deiner To-Do-Liste?
  • Nächstes Rei­se­ziel und warum?
  • An einem freien Samstag: Couch oder Lauf­band?
  • Mit wel­chem Vor­ur­teil hat­test Du schon zu kämpfen?
  • Wie fin­dest Du die Aktion „Liebster-Award“? Wer­bung oder gut zum Ken­nen­lernen?

Die Regeln

  • Schreibe einen Post zu diesem Award, füge das Bild ein.
  • Danke mit einem Link dem­je­nigen, der dir den Award ver­liehen hat.
  • Beant­worte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  • Denke dir 11 wei­tere Fragen aus.
  • Tagge bis zu 11 wei­tere Blogger.
  • Sage den Blog­gern Bescheid, dass sie den Award bekommen haben.
0
3 Responses
  • laviedeboite
    18 . 10 . 2015

    Juhuuu Schnucki :-* Also erstmal Danke für den Award! Da mach ich natür­lich gerne mit! Und ich gra­tu­lier dir fei­er­lich dazu, lass den Wein heute aber lieber weg … You know what I mean^^ Die ersten beiden Ant­worten kannte ich ja bereits und durfte ja kurz­zeitig über Handy ein Teil des Mind Map Abends sein. Das mit der Ein­tei­lung klingt gut! Es ist eben echt wichtig, dass man Spaß dran hat! Und dazu muss man auch ver­su­chen immer gerade das zu machen worauf man Lust hat. Was das Shop­ping angeht, gehts mir genauso. Wenn die Zeit bleibt ist das Shoppen in der Stadt ein­fach schöner. Da ists mir dann auch ganz egal ob allein oder mit Freundin und dann genieß ich das total! Solang ich was find :-D Auf deine Ruhe­pausen bin ich gerade etwas nei­disch! Die hab ich mir jetzt zwar wäh­rend der Erkäl­tung im Bett ein biss­chen gegönnt, aber das Buch hab ich immer noch nicht geschafft. Ich hoff das wird anders wenn jetzt end­lich mal der Schau­kel­stuhl in der Woh­nung steht, abends eh zu dunkel ist zum fotos machen oder es so eklig ist, dass man das Haus eh nicht ver­lassen will! Und dein per­fekter Tag klingt tat­säch­lich sehr per­fekt! Dann mach ich mich mal an meine Ant­worten wa! :-*

  • Jay
    15 . 10 . 2015

    Hallo Marie, ist doch selbst­ver­ständ­lich :-) Schön zu hören, dass wir uns in man­chen Dingen ähn­lich sind. Bis Bald, Janina

  • Marie
    15 . 10 . 2015

    Es freut mich sehr, dass du meine Fragen so aus­führ­lich beant­wortet hast. Ich kann mich in vieler deiner Ant­worten wie­der­finden. LG Marie http://www.muemmelnina.blogspot.de

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.